Les Sables – Acores: Fink und Burkes erster großer Mini-Auftritt – Biskaya und Ärmelkanal

Ran an den Tracker

Vorhang auf für die erste Mini-Regatta des Jahres. Wie in diesen pandemischen Zeiten üblich, wurde auch diese Regatta mit einem Kuriosum versehen. Statt zu den Azoren und zurück geht’s dieses Jahr ein paar Mal „kreuz und quer durch die Biskaya und den Ärmelkanal“. 

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

2 Kommentare zu „Les Sables – Acores: Fink und Burkes erster großer Mini-Auftritt – Biskaya und Ärmelkanal“

  1. avatar Andreas sagt:

    Miku, Du hast Melvin und Lennart vertauscht. Lennart ist in Lorient in der Trainingsgruppe. Melvin hat Abi machen müssen und ist erst jetzt dazu gestoßen. Müsstest Du nochmal richtig stellen 😉

  2. avatar breizh sagt:

    Ist die Lilienthal bzw. das Offshore Team Germany hier eigentlich auch am Start? Oder haben die sich aus dem aktiven Mini-Zirkus verabschiedet?
    Freut mich das weitere junge deutsche Skipper in diese Klasse drängen. Allen viel Erfolg und das sie bis zum Schluss dabei sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × drei =