Little America’s Cup: Cammas siegt mit Groupama – Martin Fischer baute Flügel

Reffen mit der Flex

Franck Cammas hat mit seinem fliegenden Groupama Katamaran überlegen die C Class Weltmeisterschaft, den Little America’s Cup, gewonnen. Er verzichtete auf einen Start beim finalen Match Race als sich Gegner Hydros überschlug.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „Little America’s Cup: Cammas siegt mit Groupama – Martin Fischer baute Flügel“

  1. avatar Christian1968 sagt:

    Tolle Veranstaltung, tolle Segler, tolle Bilder.

    Allerdings ist das Flexen von Kohlefaster Teilen unglaublich gefährlich, was das Einatmen der Partikel angeht. Die stehen alle drum herum und keiner trägt einen Atemschutz. Bitte nicht nachmachen !

    • avatar Drahtzieher sagt:

      Uff, danke für den Hinweis! Hab vorhin festgestellt, dass mein Wing auch nur mit der Flex reffbar ist 🙁 – muss wohl nun schauen, ob es von Musto oder Henry Lloyd elegante Atemschutzmasken gibt. Ausserdem: Wer kann eine gute spritzwassergeschützte Akkuflex empfehlen? Hab keine Lust noch an Land eine Entscheidung bzgl Reffen zu treffen. Will lieber spontan aufm Wasser, falls dringend nötig. Glaube aber ich werd mal zum Üben was oben wegflexen, damit es dann wenns mal richtig hackt auch leicht von der Hand geht.
      Wer hat sonst noch wichtige Tipps auf Lager zum Thema Flexreffen von Wings?

  2. avatar <°((( ~~< sagt:

    Wieso Flex? Weißt Du nicht, wie man das Vorstag auf Slip belegt? Zack und Ab! Das ist noch seemännischer und das Reffen geht noch schneller und gründlicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.