Live Sailing: M32 Katamarane im Starkwind vor Perth – Erste Etappe im Kampf um die Million

Live Action down under

5. Tag:

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „Live Sailing: M32 Katamarane im Starkwind vor Perth – Erste Etappe im Kampf um die Million“

  1. avatar andreas borrink sagt:

    Das war sie nun also, die erste Matchrace-Runde auf M32. Sicher, da gibt es noch eine sehr steile Lernkurve und zum Teil waren die Rennen trotz perfekter Bedingungen nur mäßig spannend. Stehduelle sind eben nur was für Insider und die Skills in puncto Boathandling liegen teils noch weit auseinander. Die Rückwärtsgangnummern sind Nichtseglern schwer zu vermitteln….ist irgendwie als würde Müller plötzlich mit Ball am Fuss Richtung eigenes Tor laufen. Aber es gab auch schon sehr spannende Duelle mit Führungswechseln und interessanter Taktik, besonders downwind; die Ansätze sind da. Zum Saisonende wird das DER Renner!

    Wallen und Williams werden den Erwartungen gerecht, Sehested und Guichard überraschen. Das wird interessant morgen; die Dänen sollte man auf der Wettkarte haben. Erstaunlich schwach die Kiwis und Aussies, trotz Heimvorteil. Schade, morgen ist hier Arbeitstag und down under ist Bankholiday…….

Schreibe einen Kommentar zu andreas borrink Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.