BWR: “Mapfre“ wieder da, “Virbac” weg. Olympiasieger erklärt Taktik

Unsichtbar gen Süden

Für "Foncia" geht im Westen die Sonne auf. Ist es der richtige Weg? © FNOB

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

5 Kommentare zu „BWR: “Mapfre“ wieder da, “Virbac” weg. Olympiasieger erklärt Taktik“

  1. avatar wilfried sagt:

    Leider scheint die Wetterprognose auf der Homepage nichts mit dem real erwarteten Wetter zu tuen zu haben, da es dort aussieht, dass sich alle bis auf Foncia und Virbac wie die Lemminge mitten in das St- Helena Hoch stürzen. Auf welcher Seite kann man denn was besseres bekommen? Kann jemand helfen.

    Gruß Wilfried

  2. avatar Jan sagt:

    Hallo!

    Sie könnten sich zum Beispiel auf http://www.grib.us, dass Programm UGRIB runter laden und damit kostenlos die Wetterdaten für die jeweilige Region runterziehen. So habe ich das immer gemacht, wenn ich ein Rennen verfolgt habe. Ist aber nicht garantiert, dass diese Daten besser sind. Nur hilft es vielleicht eine zusätzliche Quelle zu haben. Generell scheint die Situation ums St. Helena Hoch aber gerade so instabil zu sein, dass ich kaum glaube, dass es vernünftige Vorhersagen gibt, wenn noch nicht mal die Profis vernünftige Modelle zu haben scheinen.

    Gruß jan

  3. avatar wilfried sagt:

    Danke für den Tipp. Unter Seglern kannst Du mich gerne duzen.

    Gruß Wilfried

  4. avatar wilfried sagt:

    Jetzt wirds spannend. Ich glaue das Foncia auf der Westseite wieder an die Spitze fährt. Auch Virbac ist wahrscheinlich immer noch auf der Westseite. Hinten will scheinbar keiner das Risiko eingehen die Fühlung zu verlieren und hoffnungslos zurückzufallen. Das gibt dann ein enges Rennen durch den Southern Ocean.

    Was meint ihr dazu?

    Gruß Wilfried

  5. avatar Jan sagt:

    ohh ja, dass sieht spannend aus. Denke auch dass Foncia und Virbac stark aufholen werden… ob das erstmal bis zur Führung reicht bezweifel ich, weil sie schon stark im Westen sind und einiges an Metern aufholen müssen.
    Die inneren Boote werden schnell durch die Lücke im Hoch huschen.
    Allerdings werden auf längere Sicht die beiden Favoriten auch nach ganz vorne fahren, weil sie imo einfach besser sind.
    Schon krass wie viel Glück sie mit der Westoption hatten, letztendlich wären sie selbst doch auch nie so extrem gefahren, wenn sie nicht zum Reparatur-Notstopp an Land gemusst hätten.

    grüße jan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.