Mini Transat: Vier deutsche Starter eingetragen – Radikaler Plattbug-Foiler am Start

Ultimative Herausforderung

2017 ist wieder Mini Transat Jahr. Im November segelt die Einhand-Flitzer-Flotte wieder über den Atlantik. Einige werden sich der Flügel-Technik bedienen. Es gibt eine überraschende deutsche Meldung.

Wird 2017 als das Jahr in die Geschichte des Mini-Transat eingehen, in dem erstmals ein Foiler den Atlantik als Sieger bezwingt? Normalerweise gelten die Mini 6.50 als Testlabore für die großen IMOCAs bei der Vendée Globe. Diesmal ist es aber anders. Die Foiler haben ihre Überlegenheit bei der großen Runde gezeigt, nun wollen die kleinen es ihnen bei der ultimativen Herausforderung nachtun.

Radikale Konstruktion

Problematisch ist die Komplexität der Foil-Projekte. Die Tragflächen müssen in Form und Winkel genau den Anforderungen entsprechen, und es bedarf offenbar größerer Budgets für die Realisierung.

Ein solches hat Quentin Vlamynck mit dem Arkema Rennstall zur Verfügung, und so testet er ein radikales Schiff, das nicht nur mit einem Tragflächen-Paar al la IMOCA bestückt ist, sondern auch mit einem Plattbug-Rumpf und Flügelrigg.

Das Abheben scheint zu funktionieren, aber der erste ernsthafte Regattatest nach einem abgebrochenen Rennen im August soll nun im Mai bei der Veranstaltung Mini en Mai erfolgen. Insgesamt 71 Boote wollen starten.

Arkema Mini Foiler

Mini 650 Arkema mit Flügelmast, Plattbug und Foils in Vorbereitung auf das Mini Transat 2017. © Maxence Peyras

Nicht darunter befindet sich der SEAir Mini, der noch radikaler auf die Flugtechnik setzt, indem er sich auf die gebogenen DSS Foils hebt, die auch bei der Quant 23 so gut funktionieren. Allerdings wird dieses Schiff überwiegend bei Flachwasser gesegelt. Ob diese Technik auch auf dem Atlantik in der Welle funktionieren kann, ist fraglich. Für die Mini Transat hat der Prototyp jedenfalls nicht gemeldet.

Für das ultimative Abenteuer stehen 93 Skipper auf der Liste, aber nur 84 haben bisher einen festen Platz. Darunter sind Teilnehmer aus 15 Nationen und zehn Frauen. Eine von ihnen will Lina Rixgens sein, die im vergangenen Jahr ihre Qualifikation schaffte (SR Porträt).  Auch Andreas Deubel (SR Porträt) beschließt dann seine Kampagne und Oliver Tessloff ist mit einem Pogo 3 dabei.

Sehr spannend ist auch die Meldung von Hendrik Witzmann dem Spitzensegler im Drachen, der 2015 Vize-Europameister 2015 wurde. Der Berliner arbeitet für die PCT Werft in Dubai und steht unter der UAE-Flagge auf der Liste. Auch beim Mini en Mai möchte er in der Serienwertung mit einem Pogo3 starten. Dort steht offenbar Jörg Riechers vor einem Back-to-the-roots-Versuch starten. Er hat sich mit einem Prototypen namens OTG1 eingeschrieben.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/3di-nordac

2 Kommentare zu „Mini Transat: Vier deutsche Starter eingetragen – Radikaler Plattbug-Foiler am Start“

  1. Hallo Karsten.
    Schön, dass Ihr Euch immer wieder der Klasse annehmt. Allerdings … Quentin auf Arkema muss ein sehr volles Programm absolvieren um sich zu qualifizieren (1000sm in Regatten vor dem Start) und so tritt er bereits beim Lorient BSM im April an.
    Der Teilnahme von Hendrik W. sehen wir alle recht gespannt entgegen, denn er scheint der erste Deutsche nach Jörg zu sein, der das Zeug hat, ganz vorn mitzufahren … wenn er … sich genug quälen kann … Auch Robert Stanjek hat ja letztes Jahr gemerkt, dass das Ganze mit dem Shorthanded-Offshore etwas anders ist als Olympia oder Big-Boat.
    I

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 2

  2. avatar Thibault sagt:

    Wow Jörg Riechers am Start – das kann sehr interessant werden. Bei uns in Frankreich ist er sehr hoch angesehen. Der beste Einhandsegler aus GER und der einzige der uns Franzosen schlagen kann. Bin gespannt was er für ein Boot hat? Wie ich ihn einschätze bestimmt was extremes und schnelles! Das Mini Transat wird spannend werden

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *