Near Miss: Schreckmoment bei der Segel-Bundesliga – Dampfer fährt durchs Feld

Auf Kollisionskurs

Vor zwei Wochen ist es noch in Berlin zu einem Unfall zwischen Seglern und Fahrgastschifffahrt gekommen. Nun wäre Ähnliches fast bei der Segel-Bundesliga passiert.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „Near Miss: Schreckmoment bei der Segel-Bundesliga – Dampfer fährt durchs Feld“

  1. avatar Rubberduck sagt:

    Nur mal zur Info: die “Wannsee” fährt im Linienfahrplan nach Kladow und kommt 2x pro Stunde an der Stelle vorbei und hat natürlich Wegerecht. Gerade zur Zeit, wo das Einsteigen durch die Abstandsregeln noch länger dauert und am WE der Kahn ziemlich voll ist hat der Schiffsführer wenig zeitlichen Spielraum. Toll, das er aufgestoppt hat. Aber nach dem Schiff kann man die Uhr stellen und sie ist auch weithin sichtbar. Gehört eben mit zur Taktik, wie auch die Alsterdampfer.

  2. avatar Ueli Naef sagt:

    Die Wannsee dreht etwa 15Grad nach Backbord. Als ich noch Kursschiff gefahren bin hielt mann auf das Heck des vorderen Bootes also des WYC. Doch die Wannsee geht mit dem Speed runter um zu schauen, was der LYC macht. Leider verlautet die Wanne kein TUUUUUUUT ( Ich hallte meinen Kurs bei) von sich. So lies er die LYC Vortrittswiedrieg vor Ihr Bug. Was die wieder mit einer Maschine Rückwerts und ausweichen nach Steuerbord. Hut ab vor der Wannsee, die eine Kollision vermieden hat. Eine Belehrung von unsportlicher Dränglerei an die LYC. Schaut euch doch mal die an . . . . wie die VSaW gesegelt ist!
    Es ist immer das gleiche die Wettfahrtleitung lässt einem in die Kursschifffahrt starten. Das sind die die das nicht gewusst haben. 3.Minuten später indes währe es nicht dazu gekommen. Wie war das, die Wannsee kommt alle 30.Minuten . . . Also müsste die WVL eine, Unsportliche Startmöglichkeiten wiedergutmachung rechtfertigen.
    3.Fehler. Kein Tuet der Wannsee, drängeln der LYC und die WFL die in den Start in den Kurs ermöglicht. Was lernen wir daraus?
    Der Käptän der Wannsee hat im letzten Augenblick gestoppt. Toll, denkt mal nach, wir Segler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

16 − 2 =