Offshore Team Germany: Morton Bogacki neu „im Boot“ – Mini-Fastnet mit Riechers

Hochsee-Nachwuchsförderung auf „Lilienthal“

Offshore Team Germany, Järg Riechers, Morton Bogacki

Riechers fördert Nachwuchs – obwohl Bogacki nun wirklich kein Greenhorn mehr in der Mini-Klasse ist! © otg

Vielleicht startet Bogacki sogar für das OTG bei der Mini Transat 2019? Erste Erfahrungen im Team beim Mini-Zweihand-Rennen zum legendären Felsen vor Irland. 

Überraschung beim Offshore Team Germany: Zur Mini-Fastnet (Start Samstag, 22.Juni) wird OTG-Skipper Jörg Riechers mit Morton Bogacki den Plattbug-Mini „Lilienthal“ zum Glitschen bringen. Vorausgesetzt die Winde wehen entsprechend. 

Morton Bogacki ist SR-Lesern längst kein Unbekannter mehr. Seine unkonventionellen, aber erfolgreichen Auftritte in der internationalen Regattaszene begeisterten. Kein Wunder: Der 31-Jährige war schon Juniorenweltmeister im 505er, bestritt eine Olympiakampagne (für London 2012) im 470er, segelte 2015-2016 dauerhaft Top Ten im 505er und machte auch schon bei der Segel-Bundesliga von sich reden. 

Riechers, Mini Transat, Interview

Jörg Riechers mit  dem OTG-Plattbug “Lilienthal”. © Christophe Breschi

Jörg Riechers, der die Mini Transat 2017 auf der damals nagelneuen „Lilienthal“ bravourös als Zweiter in der Prototypen-Klasse beendete, freut sich auf seine neue (Neben)Rolle als Nachwuchsförderer. Es sei durchaus möglich, dass Morton für das OTG die Mini Transat 2019 für den OTG bestreiten wird, ist zu vernehmen. Eine Entscheidung hierüber sei schon in den nächsten Wochen zu erwarten. 

Die Konstellation Riechers/Bogacki wird von der französischen Mini-Szene als höchst „gefährlich“ eingestuft. Nicht zuletzt, da es auch für Bogacki bereits die dritte Mini-Fastnet-Teilnahme sein wird und man ihm gemeinsam mit dem Mini-Urgestein Riechers echte Chancen aufs Podium einräumt. 

Tracker Mini Fastnet

Morton Bogacki / *27.07.1986

Leistungssport Segeln:

2014-2016 Regelmäßige Teilnahme in der Deutschen

Segelbundesliga (Düsseldorfer Yachtclub)

2012-2016 Dauerhaft Top10 bei internationalen Regatten der 505er

2009-2011 Olympiakampagne im 470er für London 2012

2006 & 2007 C-Kader Mitglied des Deutschen Segler-Verbandes

2005 Juniorenweltmeister im 505er

2003 Tasmanischer Meister im 420er

2001 Deutscher Jugendmeister U18 im 420er

1999 Deutscher Jüngstenmeister U14 im Optimist

Teilnahme an je 12 Welt-& Europameisterschaften in diversen Segelbootklassen

Classe Mini:

2017 Teilnahme am „Bitwa o Gotland“ (500sm Solo von

Gdynia Rund Gotland), Aufgabe 10sm vor dem Ziel

wg. Starkwind

2016 Schnellstes gesegeltes Boot „Denmark Rundt

Singlehand“ Kielboat Medium

3. Teilnahme Silverrudder

2015 1. Platz Silverrudder „Kielboat Mini“ mit

Streckenrekord

2. Teilnahme MiniFastnet

2014 1.Platz UK Solent (Hamble-La Trinite)

6.Platz MAP

1. Teilnahme MiniFastnet

1.Platz Silverrudder „Kielboat Mini“

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier
Spenden

2 Kommentare zu „Offshore Team Germany: Morton Bogacki neu „im Boot“ – Mini-Fastnet mit Riechers“

  1. avatar Matthias sagt:

    Gibt es einen Tracker zum Mini Fastnet?

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  2. avatar breizh sagt:

    Es ist schön zu lesen, dass sich die deutsche Offshore Szene vergrößert. Aber war beim OTG nich Robert Stanjek als zweiter Mann vorgesehen, der an das Offshore-Segeln herangeführt werden sollte? Oder ist diese Konstellation schon wieder Geschichte?

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *