Offshore Team Germany: Morton Bogacki neu „im Boot“ – Mini-Fastnet mit Riechers

Hochsee-Nachwuchsförderung auf „Lilienthal“

Riechers fördert Nachwuchs – obwohl Bogacki nun wirklich kein Greenhorn mehr in der Mini-Klasse ist! © otg

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

2 Kommentare zu „Offshore Team Germany: Morton Bogacki neu „im Boot“ – Mini-Fastnet mit Riechers“

  1. avatar breizh sagt:

    Es ist schön zu lesen, dass sich die deutsche Offshore Szene vergrößert. Aber war beim OTG nich Robert Stanjek als zweiter Mann vorgesehen, der an das Offshore-Segeln herangeführt werden sollte? Oder ist diese Konstellation schon wieder Geschichte?

  2. avatar Matthias sagt:

    Gibt es einen Tracker zum Mini Fastnet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert