Rekordsegeln: Alain Thébault will mit neuer Hydroptère 150 km/h über 1 sm schaffen

Schnell, schneller, 100kn

Nach dem Pazifik-Rekord will Thebault dann mal richtig schnell segeln! © Launay

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

3 Kommentare zu „Rekordsegeln: Alain Thébault will mit neuer Hydroptère 150 km/h über 1 sm schaffen“

  1. avatar Heinblöd sagt:

    Vornehmen kann man sich ja vieles. Ich plane für diesen Sommer die Marke von 200 Knoten zu knacken. Mal sehen ob’s klappt!?

    • avatar Alex sagt:

      Bisher hatten sie ja das Problem mit der Gasbildung an den Anhängen wenn sie Richtung 60 kn gekommen sind. Da ist das sicher schon jenseits des sehr “sportlichen Ziels” wenn man als Zielsetzung in der Spitze 100 kn und im Mittel mit 80 kn über das offene Meer ballern möchte.

      Könnte es sich möglicherweise um eine falsche Einheit handeln? Km/h würde ich als realistischer ansehen.

      • avatar miku sagt:

        Thèbault ist ja in der Szene durchaus dafür bekannt, die Latte möglichst hoch anzulegen, frei nach dem Motto: ” Ohne Ziel geht nix”. Er spricht tatsächlich von 100kn (in Spitzen) und peilt eben die 80kn im Mittel an.
        Das angesprochene Problem mit der Kavitation muss in der Tat noch untersucht werden. Paul Larsen hat auf seinem Rekordritt vor Namibia damit ganz offensichtlich keine Probleme gehabt (wegen Superkavitation?) Bleibt abzuwarten, ob Thébault ein völlig anderes Design für seinen neuen Zweisitzer vorstellen wird, oder ob sein Modell der Sailrocket von Paul Larsen ähnelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + 18 =