Rekordversuch: Boris Herrmann navigiert Giovanni Soldinis Volvo70 “Maserati”

Im Maserati über den Atlantik

Der alte Volvo70 "Maserati" (ex Ericsson3) soll zum Einrumpf-Atlantik-Rekord rasen. © Maserati

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

6 Kommentare zu „Rekordversuch: Boris Herrmann navigiert Giovanni Soldinis Volvo70 “Maserati”“

  1. avatar stefan sagt:

    Whow! Boris viel Spass mit Giovanni. Das ist definitiv einer der Härtesten, die ich auf dem Wasser erlebt habe.

  2. avatar stefan sagt:

    Giovanni Soldini wird in der Presse immer als erstes mit der Rettung von Isabelle Autissier im Around Alone 1999 genannt.

    …segleris viel spektakulärer waren die Jahr vorher, wo er mit seinem selbstgebauten Open50 “Kodak” später “telecom italia” segelte. Mit dem Boot hat er 1996 im Europe 1 Star bis auf eine, alle Open60 geschlagen. Wohl bemerkt: auf eine Am-Wind-Regatta, einhand.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Single-Handed_Trans-Atlantic_Race#The_Europe_1_STAR.2C_1996

    …auch das über Wochen lange Kopf-an-Kopf-Rennen von Soldini mit Dave Adams im BOC 1994-95 war extrem spannend.

  3. avatar Chenninge sagt:

    Hat ein Volvo 70 genug Potenzial um Mari Cha zu schlagen? Die Fakten sprechen doch eher dagegen oder?

    • avatar stefan sagt:

      …ich denke schon, denn wenn das passenden Wetter herrscht, dann ist ein V70 durchaus schneller als eine Mari Cha 4. Den aktuellen 24h-Rekord hält auch ein V70 mit 596nm. Mari Cha 4 hat es hier erst auf 505nm gebracht.

      2003 “MariCha IV” 140ft, Robert Miller, GBR, 525.7nm, 21.9kts
      2005 “Movistar” 70ft, Bouwe Becking, NED, 530.19nm, 22.09kts
      2005 “ABN AMRO ONE” 70ft, Mike Sanderson, NZL 546.14nm, 22.75kts
      2006 “ABN AMRO TWO” 70ft, Sebastien Josse, FRA, 562.96 nm, 23.45kts
      2008 “Ericsson 4” 70ft, Torben Grael BRA, 596.6nm, 24.85kts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × 2 =