Rolex Fastnet Race: 100 Fußer “Rambler” verliert Kiel und kentert. Crew gerettet

"Rambler" rockt nicht mehr

Der 100 Fußer "Rambler" treibt nahe dem Fastnet Rock ohne Kiel in der irischen See. © Rolex / Carlo Borlenghi

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

4 Kommentare zu „Rolex Fastnet Race: 100 Fußer “Rambler” verliert Kiel und kentert. Crew gerettet“

  1. avatar Egon sagt:

    “Professionell vorbereitet und in vielen Stürmen bewährt”
    Tja, und trotzdem isser einfach abgefallen. Plumps, weg warer.
    Diese kleine Panne erhöht doch die Spannung für das VOR, das Ende Oktober losgeht, ungemein. Mal gucken, wem da wieder alles irgendwas abfällt.

    • avatar Hurghamann sagt:

      Bei den VOR Schiffen sind die Kiele ja zumeist drangeblieben, auch wenn die Moviestar letztendlich wegen einer Kielproblematik gesunken ist. Bekannter für spontane Erleichterungen sind ja eher die Open 60 (Safran, VM Materieux, Veolia, Skandia) oder Bavaria 42match

  2. avatar Ketzer sagt:

    “Professionell vorbereitet und in vielen Stürmen bewährt”
    Hihi, aus welcher Selbstverteidigungspressemitteilung stammt das denn???

  3. avatar Wilfried sagt:

    vielleicht ein bisschen zu eng um die Kurve gefahren??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.