Vendée Globe: Francois Gabart und Armel le Cleac’h sprechen über die Big Points

Schlüsselmomente


Francois Gabart und Armel le Cleac’h äußern sich über die entscheidenden Momente dieser Vendée Globe. Si

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „Vendée Globe: Francois Gabart und Armel le Cleac’h sprechen über die Big Points“

  1. avatar christoph h. lauterbach sagt:

    ich hab die ganze zeit für lecleach die däumchen gedrückt – die boote sind gleich mit einem winzigen unterschied… und ellen mcarthur wurde mit 24 jahren hinter dem”professor” auch zweiter, und jetzt zeigt ein rookie allen wo s lang geht! ich fand es bis zum schluss spannend, das sind für mich die helden der heutigen
    welt -männer die jeden tag bereit sind alles zu geben:am fall,an der pinne,am navitisch, im mast, mit abgefallenem kiel evtl noch 1000sm nach le sable dólonne bei 35knwind reachen und ihr schiff damit heil nach hause bringen…. ich drück jpdick ganz doll die daumen und allen, die noch auf der piste sind!
    jan kielschwein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − zwölf =