Volvo Ocean Race Video: Groupama führt, Future Fibres rätselt über Sanya Mastbruch

"Es scheint zu funktionieren"

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

4 Kommentare zu „Volvo Ocean Race Video: Groupama führt, Future Fibres rätselt über Sanya Mastbruch“

  1. avatar Ingo sagt:

    Man fragt sich nur, ob es nicht günstiger wäre jedem Team ein Begleitboot zur Seite zu stellen und durchzusegeln. Irgendwie spannender, auch wenn dann “alleine auf See” nicht mehr so ganz zutrifft. (Zugegeben es müssten schnelle Begleitboote sein)

    • avatar Marc sagt:

      Mit nem großen Tank vor allen Dingen 😉 Bei ca. 20 kn verbraucht auch ein Motorboot relativ viel Sprit. Und nun fahre mal z.B. 14 Tage 24 Std in dem Tempo neben nem Segelboot her. Die verbrauchen nix an Diesel, dein Motorboot aber jede Menge.

  2. avatar Holger sagt:

    Wann sickert denn endlich durch wohin diese Etappe geht ???
    ganz bis Arabien ja sicher nicht
    ich tippe dann mal bis SriLanka
    denn Male hat zu flachen Hafen, da passen die Kutter nicht rein zum verladen

    und welchen sicheren Weg müssen die dann nach dem nächsten Start nehmen aus dem Golf von Arabien raus dann in Richtung Singapore ?
    ist ja auch nicht witzig mit Irak und Pakistan im Norden und ggfs. Piraten südlich vom Kurs
    Ich weiss schon warum ich lieber abends wieder an Land bin und mit den Jungs nicht tauschen möchte…..
    Ahoi

  3. avatar Sven sagt:

    in der Haut von Tom Hutchinson möchte ich jetzt nicht stecken, das wirft alles andere als ein gutes Licht auf Future Fibres. Oder ist der Name der Firma wörtlich zu nehmen…………..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert