Olympia: Ben Ainslie beendet Olympia-Karriere

Und Tschüß

Ben Ainslie sagt dem Olympischen Segeln Servus. © onEdition

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

5 Kommentare zu „Olympia: Ben Ainslie beendet Olympia-Karriere“

  1. avatar armchairadmiral sagt:

    Da verlässt ein ganz Grosser die olympische Bühne.

    Seine Regatten zu verfolgen war spannend, er war – zuletzt – sogar menschlich ( erregbar und schlagbar ) und hat vielleicht den grössten wirklichen Kampfgeist gezeigt.
    Sicher werden viele ihn unsympathisch finden.
    Aber auch Elvström war zu seiner Zeit bei den Konkurrenten wegen seiner neuen Methoden und seines Erfolges nicht komplett beliebt.
    Selbst der jetzt so freundliche und medientaugliche Schümann war zu besten olympischen Zeiten nicht gerade ein bester Freund aller.
    Dieses Unbedingt Gewinnen Wollen wirkt einfach nicht lieb. Ist diesen Ausnahmeseglern aber allen gemein.

    Entspann den Rücken und nimm jeden Cent von Larry mit, Ben!

  2. avatar C sagt:

    unglaublicher Segler, der wird echt fehlen!

    • avatar Christian sagt:

      er bleibt doch aktiver Segler… möglicherweise hören wir in Zukunft noch mehr von ihm als bisher… stellt euch vor, er gewinnt den AC

  3. avatar Uschi sagt:

    ein grandiose Leistung und das über so viele Jahre. Ben Aisnlie ist sicherlich einer der größten unseres geliebten Sports und ich hoffe, dass er in naher Zukunft an die Erfolge anknüpfen wird.

    Wirklich interessant an diesem Interview waren die Gedanken über eine weitere Kampagne, jedoch im Starboot, falls die Rückkehr als olympische Bootsklasse gelungen wäre.

    Wäre sicher sehr interessant geworden, wenn es zur Neuauflage Ainslie gegen Scheidt gekommen wäre…alleine schon das inner britische Duell gegen Iain Percy wäre schon hochkarätig.

  4. Segeln liebe ich seit mehr als 50 Jahren, nun habe ich meine 37´´ Yacht in Dalmatien verkauft und mir einen Finn von Devoti zugelegt- und bin in der Legend-KLassse gelandet. Das Auffinden dieser website finde ich einen Glückstreffer; tolle Videos, sehr gute Berichterstattung, Danke!

Schreibe einen Kommentar zu C Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.