Tornado-Klasse

Olympia Comeback mit One-Design-Regeln? Präsi Gäbler spricht.

Schafft es die schnellste Katamaran-Klasse zurück in das Olympiaprogramm? ©Gäbler

Die Tornado-Klasse macht sich für ein Comeback in den Olympia-Zirkus hübsch. Dafür haben die Mitglieder jetzt beschlossen, mit einheitlichen Segelsätzen gegeneinander anzutreten. Der internationale Klassenpräsident Roland Gäbler hat sich stark dafür eingesetzt. Hier seine Erklärung: “Im Rahmen der aktuellen wirtschaftlichen Situation haben wir uns gedacht, dass es an der Zeit ist, die Kosten für eine Olympia Kampagne zu senken.

Falls wir wieder Olympisch werden (Entscheidung spätestens November 2012), dann wird ab 2013 nur noch mit strikten One Design Segeln gesegelt. Dank hochqualitativem Segeltuch brauchen wir nur noch einen Satz pro Saison. Fertig ist!

Wenn man genau hinsieht wie die Kosten bei einer Olympia-Kampagne zusammen kommen, dann sind die Aufwendungen für das Design und die Anschaffung von mehreren Segel-Sätzen pro Saison enorm. Ich darf gar nicht sagen was die Segelteams so ausgegeben haben für die individuelle Segelentwicklung um eine Medaille zu erringen. Budgets von über 20.000 € p.a. waren normal.

Das entspricht in keinster Weise dem Olympischen Spirit. Schluss damit! Ein Satz Segel. Von einem Hersteller. Und bei dem Olympischen Spielen dann gestellte Segel. Also auch keine Tests im Range der verschiedenen One Design Segel. Wir haben einen Deal mit Ullman/Italien. Ein Satz Segel Groß, Fock, Gennaker wird exakt 2950,- Euro brutto kosten. Er wird aus haltbarem Segeltuch hergestellt.

Wir haben uns viele Gedanken gemacht, wie es mit dem Olympischen Segeln weiter gehen soll. Und das ist noch nicht alles. Mitte des Jahres werden wir einen Tornado präsentieren den sich alle Teams und Nationen leisten können. Olympisches Segeln muss für alle bezahlbar sein. Es darf keinen Material-Vorteil für reiche Nationen geben.

Ich bitte darum unsere Tornado Olympia Kampagne zu unterstützen. Der Tornado wurde speziell für die Olympischen Spiele geschaffen und ist nach wie vor es die schnellste One Design Multihull Klasse die es gibt. Das IOC hat uns 2008 einen Award für die beste Olympische Fernsehübertragung (Medalrace). Schon peinlich, dass die ISAF uns raus geschmissen hat. Aber wir kommen zurück!

Carsten Kemmling
Spenden
http://nouveda.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *