49er WM Zadar: Schadewaldt/Baumann liegen vorne

Starker Start

Der Schlüssel zum Erfolg? Schadewaldt/Baumann zeigen eine revolutionäre Trapeztechnik im 49er. © Schadewaldt/Baumann

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „49er WM Zadar: Schadewaldt/Baumann liegen vorne“

  1. avatar Christian sagt:

    go, go, go!!!! Das ist absolut verdient angesichts der langjährigen intensiven Vorbereitung.

    Outteridge, der übrigens nicht allein, sondern mit Iain Jensen segelt, bleibt allerdings eine echte Challenge… die beiden starten traditionell immer schlecht in eine Regatta, um dann am Ende doch zu gewinnen….

    • avatar Holger sagt:

      joo… so siehts aus Nathan & Ian jetzt nach dem 3.Tag vorne
      aber Tobi & Hannes immer noch 2. weiterhin super !

      Nathan muss im Anschluss bereits am Tag nach der WM schon wieder
      einen AC45 lenken beim Event in Venedig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.