ISAF WM Perth: Superstar Anna Tunnicliffe gewinnt Match Race WM

Die beste Seglerin der Welt?

Die Frau hat Bums. Anna Tunnicliffe an der Hantel bei einem Cross-Fit-Wettkampf.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

4 Kommentare zu „ISAF WM Perth: Superstar Anna Tunnicliffe gewinnt Match Race WM“

  1. avatar Marc sagt:

    Vielleicht sollte Frau Lutz ein paar Unterrichtsstunden bei ihr buchen 😉 *wegrenn*

  2. avatar NK sagt:

    (Olympisches) Segeln und Frauenbodybuilding nähert sich an…

  3. avatar Christian sagt:

    wenn man die Videos vom Matchrace-Finale in Perth ansieht, fällt schon auf, mit welchem großen Körpereinsatz Tunnicliffe ihr Boot über den Parcours pusht. Es gibt eine schöne Szene, wo sie nach einer Halse ihrer Crew laut zuruft: “Hike!”. Sie geht mit gutem Beispiel voran, und dann brausen sie den bis dato führenden Britinnen mit full Speed in Luv drüber…

    Tunnicliffe hat aber ganz offensichtlich schon das Frauenskiff ab 2016 im Blick 😉 Da ist Fitness wahrlich kein Nachteil.

  4. avatar Heini sagt:

    Ihr seid doch alle so für’s pumpen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.