Princess Sofia Weltcup: Beim Training landen Jollen auf den Steinen

Finn Dinghy on the rocks

Finn Dinghy auf den Steinen vor Palma. © 49er Team Finnland

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

7 Kommentare zu „Princess Sofia Weltcup: Beim Training landen Jollen auf den Steinen“

  1. avatar Harry sagt:

    Dann hoffe ich mal, daß Jopo und Flo ihre Bords mit dabei haben!
    Würde ja passen, vor 10 Jahren, 2001 war es auch schon mal so, da lief der Schwell so lang, daß man nonstop von der Hafenmole Arenal bis zum Ballermann 6 auf einer Welle surfen konnte. Dann zu Fuß wieder zurück und alles von vorne. Das ganze bei herrlichem Sonnenuntergang und danach Vollmond…….
    Damals sind glaube ich 6 Tornados beim rein- oder rausfahren zu Bruch gegangen.

  2. avatar k sagt:

    Der frühe Vogel vermeidet den Schaden!

  3. avatar Schlaufux sagt:

    Würde gerne mal wissen wieviel A-Kader Trainer aus wievielen Nationen dabei waren?!
    Bezahlt mal das Material selbst, dann macht man auch nicht son Schwachsinn.
    7 Bft, auflandig und Trailer am Strand.
    Gibt auch nen Slip in Palma und Arenal.
    Ruhig mal in’nen Wetterbericht kucken, Ihr Helden !

  4. Pingback: Finn Dinghy on the rocks » www.finn-dinghy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 4 =