Refit: Prinzessin finanziert Rückkehr des berühmten Frauen-Whitbread-Racers „Maiden“

"Als hätten Vandalen gehaust"

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

4 Kommentare zu „Refit: Prinzessin finanziert Rückkehr des berühmten Frauen-Whitbread-Racers „Maiden““

  1. avatar Maximilian sagt:

    Ich hatte das Schiff letztes Jahr auf den Seychellen noch bewundert! Leider wusste ich damals noch nicht vor welchem berühmten Schiff ich dort stehe!

    Schöne Story und noch viel schöneres Schiff!

  2. avatar Pascal sagt:

    The 58ft yacht started life as Disque D’or 3 and was skippered by Switzerland’s Pierre Fehlmann to fourth place in the 1981-82 Whitbread race.

  3. avatar Horsti sagt:

    Eine verblüffend ähnliche Story auf sailinganarchy.com einen Tag füher und für Lau…

    • avatar Südlicht sagt:

      Ja leider vermisst man mehr und mehr aktuelle Themen, Yacht Online war sowohl bei den letzten Americas Cup Testregatten wie auch bei der Segelbundesliga um Tage schneller, warum sollte man also noch zahlen?

      Es fehlt mir wirklich der Pioniergeist vom Anfang, da wurden noch eigene Geschichten geschrieben, nun sind es oft Filmchen, die man sich auch auf Youtube ansehen kann.

      Die letzten Wochen waren leider sehr enttäuschend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.