Röttgerings Blog beim AZAB: 188 Meilen Etmal auf dem Weg zu den Azoren

"Die See gehört mir"

Uwe Röttgering mit klassischer Einhandsegler-Pose beim Start des OSTAR auf seiner "FanFan". © Seefieber.de

Heute um 13.10 Uhr konnte ich 188 Meilen als in den letzten 24 Stunden aufs Ziel gut gemachte Distanz im Logbuch vermerken. Die von mir erhofften 200 sind es leider nicht geworden, weil dem Wind zum Schluß die Puste ausging.

Inzwischen habe ich keine Yacht mehr in Sicht. Auch das AIS zeigt keine
Signale mehr an. “Die See gehört mir”, wenn man so will…

Wegen des böigen Windes musste ich heute zig mal die Genua wegnehmen und wieder setzen. Die Fock war dabei immer am Kutterstag gesetzt, sodass ich in den Böen nach dem Einrollen der Genua mit Fock und Groß optimal besegelt war. Es lebe die Kuttertakelung!

Leider habe ich an Bord keinen Zugriff auf den Racetracker, weswegen ich mir meine Infos per Telefon von Zuhause hole. Danach sind schon einige Yachten ausgeschieden. Die Swan 47 hat wegen Autopilotenproblemen aufgegeben. Bei einer Zweimanncrew sollte so etwas eigentlich kein Grund sein, das Handtuch zu werfen, oder?

Paul Brant musste mit seiner “Ninjod” nach dem OSTAR nun auch hier ausscheiden. Diesmal wohl mit Problemen an der Elektrik. Wirklich traurig, hatte er sich doch sehr gründlich auf dieses Rennen vorbereitet. Richtung Heimat geht es offenbar auch für den Class 40 “Fortitude”, bei der es Probleme mit dem Vorstag geben soll.

Meine technische Bilanz sieht zum Glück so aus, dass noch alles heile ist, was auch bitte so bleiben soll. Lediglich der Gennaker wartet darauf, wieder richtig in den Bergeschlauch eingetütet zu werden.

Meine Helden sind derzeit die weit vorne segelnden Jungs von der “Taika”. Unglaublich, was die aus den 34 Fuß der J105 heraus holen. Die Crew, Chris Tibbs und Don Wright, ist wahrscheinlich die hochkarätigste des ganzen Feldes. Zusammen bringen sie es auf sechs Weltumseglungen unter Regatta- bzw. Rekordbedingungen. So war Don Wright Crew auf der Steinlager 2 und der Enza bei ihrer Rekordweltumsegelung mit Peter Blake.

So, ich muss jetzt raus, etwas Druck aus dem Groß nehmen – es bläst mal wieder gehörig…

Röttgering liegt am Ende des Tages im Gesamtfeld nach berechnter Zeit auf Rang 16 von 59 Yachten einen Platz vor dem zweiten deutschen Schiff “Bagatelle”.

Racetracker

Eventseite

Röttgering Blog

avatar

Uwe Röttgering

... der, der das Blauwasser Segeln liebt, aber zu immer schnelleren Schiffen tendiert - ob das am Einfluss von SR liegt ? ;o) Mehr findest Du hier.
Spenden
http://nouveda.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *