Route du Rhum: 55 Class 40 über den Atlantik – Neubau-Anteil von 25 Prozent

Ein Dutzend Favoriten

Keine andere Klasse zeigt ein derart homogenes Leistungsniveau ihrer Skipper wie die Class 40. Ohne Foils aber mit Plattbug stellen diese Yachten den aktuellen Status des Bootsbaus dar, der die Cruising-Szene am meisten beeinflusst.

Vor gar nicht so langer Zeit wurden sie noch „Arbeitspferde der Meere“ genannt. Heute könnte man sie (wenn man denn immer noch im Vergleich mit der Tierwelt bleiben möchte) eher als die Rennpferde oder gleich Araberhengste der Ozeane bezeichnen.

Kurz: die Class 40 entwickelt sich permanent weiter, findet dauernd neue Liebhaber und hat sich längst in den Top-Rängen der weltweit wichtigsten, begehrtesten und kompetitivsten Hochsee-Regattaboote eingereiht.

Größte Flotte

So ist es wenig erstaunlich, dass auch bei dieser Ausgabe sagenhafte 55 Boote dieser innovativen und (im Rahmen ihrer Regeln) kreativen Klasse bei der Route du Rhum 2022 am 6. November um 13:05 am Start vor St. Malo/Bretagne sein werden. Schon bei der letzten Ausgabe hatten die Class 40 den „Mengenrekord“ im Starterfeld der legendären Regatta gebrochen; dass sie dieses Jahr erneut mit einer Rekordflotte antreten, ist vor allem aufgrund eines hohen Neubauten-Anteils von über 25 Prozent besonders bemerkenswert.

Ian Lipinski auf seiner Class 40 – auch ohne Foils kurz vorm Abheben © credit mutuel/lipinski

Als größte Flotte einer Mythos-Veranstaltung wie der Route du Rhum gibt es für die teilnehmenden Solo-Skipper und -Skipperinnen auch eine Menge Ruhm zu ernten respektive Respekt-Punkte in der Klasse zu ergattern.

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.