Route du Rhum Technik: Was die Ultime-Trimaran-Skipper gegen die Kentergefahr tun

Anti-"Stecker" Technik

Für den Normalo Segler ist es unvorstellbar, wie die großen Trimarane im Einhand-Modus gepuscht werden. Gerd Clausen hat für SegelReporter an Bord der Riesen nachgesehen, wie das geht.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

3 Kommentare zu „Route du Rhum Technik: Was die Ultime-Trimaran-Skipper gegen die Kentergefahr tun“

  1. avatar Chefkoch sagt:

    …netter Begleittext zum Autor…
    …den eins stimmt, Clausen sorgt seit Jahren auf deutschen Regattabahnen für Aufsehen…

    • avatar Chefkoch sagt:

      …und Angst und Schrecken bei Tonnenrundungen und an der Startlinie…
      Komisch – Kompetenz für einen Fachmann kenne ich irgendwie anders…

  2. avatar Rockstar sagt:

    Ist das der gleiche Gerd Clausen der mal vor etlichen Jahren auf sailinganarchy.de für Aufsehen gesorgt hat, nachdem er in der Kieler Innenförde fast Tote produziert hat? Da ist ja ein richtiger Fachmann gefunden worden, wie man Katastrophen verhindert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei + vier =