SR probiert neues Einhand-Skiff

RS 100 Test. Die Gennaker Einhand Rakete

Eine neue Jollen-Generation ist angetreten, um den Segelspaß mit zunehmender Geschwindigkeit zu maximieren. Vor elf Jahren waren es der Kieler Joachim Harpprecht, der mit dem Musto Skiff das Adrenalinsegeln auf die Spitze trieb. Der Contender Segler erdachte ein Einhand-Trapez-Skiff  und fügte einen Gennaker für schnellere Vorwindkurse hinzu. Der RS 100 geht in die gleiche Richtung, lässt aber das Trapez weg, und erweitert damit die Zielgruppe.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „SR probiert neues Einhand-Skiff“

  1. avatar Oliver von Sail & Surf Pollensa sagt:

    Geniale Kiste, hoffentlich im nächsten Jahr zum Test bei Sail & Surf Pollensa auf Mallorca. 🙂
    Gruß Oliver

  2. avatar Lars sagt:

    Na,
    das will ich aber auch hoffen 🙂
    Grüße Lars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwanzig + 12 =