Sailing Worlds: 49er Medalrace live ab 14 Uhr – Fischer/Graf und Heil/Plößel auf 2 und 3

Glänzende Aussichten

In der 49er-Klasse haben heute gleich zwei Teams die Chance Edelmetall für Deutschland zu gewinnen. Sensationell liegen Tim Fischer (23) und Fabian Graf (22) auf dem Silberplatz vor den Rio-Bronze-Gewinnern Heil/Plößel.

Die deutschen Nachwuchssegler Fischer/Graf können heute in der 49er-Klasse Sensationelles erreichen. Sie liegen vor dem Medalrace auf Rang zwei, fünf Punkte vor den Team-Kollegen Erik Heil und Thomas Plößel. Gold ist nicht mehr realistisch mit einem Rückstand von 13 Punkten auf das kroatische Brüderpaar Fantela – auch eine tolle Geschichte: Steuermann Sime Fantela hat 2016 noch im 470er Olympia-Gold gewonnen.

Von hinten können theoretisch auch noch die Franzosen und Briten kommen, aber eigentlich ist es ein Duell um Silber mit den Mannschaftskollegen. Und Erik Heil sagt angriffslustig:  „Wir wollen Vizeweltmeister werden“. Kein Wunder Der Mann hat heute Geburtstag.

Fischer/Graf schlagen dagegen eher leise Töne an: „Wir werden kein deutsch-deutsches Duell initiieren“, sagt Tim Fischer. „Wir wollen die Medaille verteidigen. Egal, welche!“Wie auch immer es kommt, die Aussichten für den DSV sind glänzend.

Das Gesamtergebnis der 49er-Segler bestätigt das Top-Niveau, auf dem die Crews agieren. Besonders Coach Max Groy, der für die jüngeren Teams zuständig ist und als langjähriger Frauen-Trainier zu den Männern wechselte, darf sich als einer der Gewinner fühlen. Er insbesondere Fischer/Graf unglaublich schnell an die beiden Top-Teams herangeführt.

Der starken deutschen 49er-Gruppe gehören auch Justus Schmidt und Max Boehme vom Kieler Yacht-Club an, die sich nach ihrem verunglückten ersten WM-Tag deutlich steigern konnten. Schließlich verpassten sie den Einzug ins Medaillenrennen als Zwölfte nur um fünf Punkte.

Der Stand vor dem 49er Medalrace: Zweimal GER in den Medaillen.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

4 Kommentare zu „Sailing Worlds: 49er Medalrace live ab 14 Uhr – Fischer/Graf und Heil/Plößel auf 2 und 3“

  1. avatar Checker sagt:

    Fischer / Graf – Bronze
    Heil / Plössel – 4.

    Interessant fand ich das Medal race der 470er Damen.
    Die Spanierinnen beschleunigten ihr Boot mittel fast schon obszön wirkender Bewegungen der am Trapez hängenden Vorschoterin, die das Grossegeln zum Fächern brachten.

    Ich habe Zweifel, ob die Schaukelei etc. der Damen durch die Wettfahrtregeln abgedeckt war.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 3

    • avatar Checker sagt:

      Die Punkte deuten darauf hin, dass sich Fischer / Graf – 18 und Heil / Plössel – 20 im Medalrace leider doch ein Duell geliefert haben. Klug war das sicher nicht !

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 4

      • avatar Checker sagt:

        Leider hat sich meine Vermutung als unzutreffend erwiesen. Ein deutsches Duell gab es nicht. Der vorletzte und letzte Platz beruhte auf einem unglücklichem Rennverlauf. Bei Heil / Plößel wurden viele Schwächen sichtbar (Start, Rundung der am weitesten entfernten Leetonne, Annäherung an Luvtonne. Selbst die Ziellinie hätten sie beinahe verpasst.)

        Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    • avatar Oscar und Romeo sagt:

      Deinen Avatar solltest Du noch einmal überdenken;-)

      Die Regeln sind WR Anhang P 5.1 und 5.2 (a), sowie 470 Class Rules C 1.1 (a) (1).

      Im Video ist die Flagge “Oscar” auf dem Race Committee-Schiff sehr gut zu sehen!

      Ahoi!

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *