Santander Worlds: Buhl verliert knapp den Kampf um Bronze – Holländer dominieren

Volles Risiko

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „Santander Worlds: Buhl verliert knapp den Kampf um Bronze – Holländer dominieren“

  1. avatar Sven 14Footer sagt:

    Danke SR für die Analyse!
    Schade für Buhl bzgl. des Medalraces. Allerdings auch wirklich Riskant nach dem Leetor nochmal auf Angriff über links zu gehen statt zu decken. Zumal er sich auf seine geschwindigkeit verlassen kann.
    Glückwunsch zum 4. Platz bei dieser WM!

  2. avatar Uschi sagt:

    was leider untergeht ist die Nationenquali für Rio2016…Die Hürde ist jetzt genommen und jetzt muss nur noch ausgemacht werden, wer zu den Spielen fährt. Das persönliche Ergebnis 4. auf einer so gut besetzten WM zu werden, ist sicherlich ein sehr gutes Ergebnis…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.