Segel-Bundesliga Vorschau: Olympioniken Robert Stanjek und Petra Niemann am Steuer

Action in Travemünde

In Travemünde greifen in dieser Saison erstmals einige der besten deutschen Segler in das Geschehen ein. Starboot-Weltmeister Robert Stanjek ist dabei und die dreifache Olympiateilnehmerin Petra Niemann.

Segel-Bundesliga

Der SKBUe in Aktion. © Lars Wehrmann

Die Segel-Bundesliga zieht weiterhin die besten Deutschen Segler in ihren Bann. Bei der nächsten Auflage in Travemünde (Start Samstag für die erste und zweite Liga um 14 Uhr bis Montag)  haben sich neue große Namen angekündigt.

Allen voran greift in dieser Saison erstmals der Starboot-Weltmeister und Olympia-Sechste Robert Stanjek für den Yacht Club Berlin Grünau zur Pinne. Der Profi-Segler hatte zuletzt 2013 beim Saisonfinale auf dem Wannsee auf der J/70 gesteuert und war erst spät in Fahrt gekommen.

Diesmal hat er sich neben Daniel Frahm und Team-Manager Oliver Freiheit mit Hannes Baumann ein sportliches Schwergewicht an Bord geholt. Der 49er Vorschoter segelte 2012 mit Tobias Schadewaldt für Deutschland. Bisher wurde Grünau mit seinen Stars Jochen Schümann und Stefan Meister deutlich unter Wert geschlagen und ist auf Platz 14 in die Relegationszone abgerutscht.

Segel-Bundesliga

Der VSaW auf der Welle. In Travemünde zum zweiten Mal mit Frauen Power. © Lars Wehrmann

Frauen Power aus Berlin

Auch die Berliner Kollegen vom Wannsee haben sich für Travemünde neu aufgestellt. Beim VSaW kommt erstmals in der Bundesliga Petra Niemann zum Einsatz. Die dreimalige Olympiateilnehmerin und Vize-Weltmeisterin im Laser Radial hatte bei der Champions League Premiere 2014 in Kopenhagen auf Anhieb Rang sechs erreicht, ging in der Liga aber noch nicht an den Start.

Diesmal segelt sie erstmals beim Liga Event mit ihrem Mann Norbert Peter, dem besten deutschen 18 Footer Segler. Zusammen haben die beiden Apotheker auf dem Wannsee viel trainiert. Damit schickt der VSaW zum zweiten mal nach Kathrin Kadelbach eine Frau ans Steuer und ist der einzige Verein, der das tut.

Generell sind Frauen erstaunlich unterrepräsentiert in der Liga. Auch in Travemünde sind nur zwei weibliche Segler unter den 72 Erstliga-Seglern gelistet. Der in der Gesamtwertung überlegen führende Touring Yacht Club stellt mit der Melges 24-Seglerin Laura Fischer die zweite Frau. In der zweiten Liga sind es insgesamt vier.

Prominenz in der zweiten Liga

In der zweiten Liga greift für den zurzeit drittplazierten Hamburger Segel-Club erstmalig wieder der Meister der Meister 2014 Max Gurgel zum Steuer, der vergangenes Jahr so knapp den Aufstieg verpasst hatte.

Das beeindruckende Team vom deutlich führenden Lindauer Segler-Club hat wieder mit den Geschwistern Veit und Teresa Hemmeter das Erfolgsduo vom ersten “Spieltag” am Start. Sie müssen sich aber gegen das gleiche Überflieger Team vom Bayerischen Yacht Club um Steuermann Philipp Hibler beweisen, das die Konkurrenz in Warnemünde geradezu zerstörte.

Sehr viel ist diesmal in der zweiten Liga auch vom Bundesliga Absteiger aus Schwerin zu erwarten. Steuermann Ingo Köhn kommt erstmalig zum Einsatz. Er hat schon mal ein Erstliga-Event gewonnen und mit Torsten Haverland den DSV Vizepräsident für Leistungssegeln an Bord.

Die Live-Übertragung startet am Samstag mit den ersten Rennen um 14.00 Uhr und wird am Sonntag und Montag jeweils von 12.00 bis 16.00 Uhr fortgesetzt. Die komplette Travemünder Woche wird live übertragen. SAP setzt sein mobiles TV-Studio, den SAP Sail Cube ein, um hochattraktives Segel-TV zu produzieren.

 

Crewliste 1. Liga Travemünde

Crewliste 2. Liga Travemünde

Tabelle 1. Liga nach drei von sieben Regatten

Tabelle 2. Liga nach zwei von fünf Regatten

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Ein Kommentar „Segel-Bundesliga Vorschau: Olympioniken Robert Stanjek und Petra Niemann am Steuer“

  1. avatar Telekom Segelbegeister sagt:

    In der sublime Ueberschrift müsste es Travemuende lauten

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *