SegelReporter Podcast: Boris Herrmann im Ziel – Das war die New York Vendée

Boris wieder zuhause

Während die Herde noch auf Süd- und Nord-Kurs auf sich warten lässt sind Charlie Dalin und Boris Herrmann bereits in Les Sables angekommen. Über eine Regatta, die viele in ihren Bann gezogen hat. Mit Michel Kunst vor Ort in Lorient, Carsten Kemmling und Stephan Boden

Was sagen die Platzierungen bei der New York-Vendée für Charlie Dalin und Boris Herrmann aus? Welchen Wert haben sie? Warum haben Beyou und Ruyant auf den folgenden Plätzen schlechte Laune? Und was macht eigentlich Sam Goodchild nach seinem Mastbruch? Wie kommt er von den Azoren weg? Fragen über Fragen – und einige Antworten. 

 

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

1 Kommentare zu „SegelReporter Podcast: Boris Herrmann im Ziel – Das war die New York Vendée“

  1. ulrike stommel sagt:

    hallo ihr!
    danke für diesen podcast! ich habe das rennen auch intensiv verfolgt, hauptsächlich über die sozialen medien. hier bin ich dann auch in euren podcast gestolpert. ich bin noch nie in meinem leben auf einem segelboot gewesen, meine faszination ist also eher theoretischer art…
    euer podcast war hilfreich, zu verstehen, wer was warum und wie macht. danke wollte ich dafür einfach mal sagen! ich salke euch ab jetzt weiter und freu mich schon auf den allmorgendlichen bericht während des vendee globe, den ich natürlich auch mit glühendem tracker verfolgen werde!
    man sieht sich! ⛵️
    ulrike

    12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert