Silverrudder 2015: Film von der ultimativen Einhand-Herausforderung

Die ultimative Herausforderung

 

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

3 Kommentare zu „Silverrudder 2015: Film von der ultimativen Einhand-Herausforderung“

  1. avatar Harald Müller sagt:

    Mittlerweile ist auch die Trackeraufzeichnung online: http://www.silverrudder.com/en/live-tracking inkl. Speed, VMG und Abstand zum Ersten. Man kann dabei schön sehen, wer zwischen durch ein Problem hatte o.ä.

  2. avatar wet rabbit sagt:

    der Tri schwimmt leider nicht mehr so richtig aufrecht, da bei der Bergung ein Schwimmer und der Mast zerstört wurden. Bild hier:
    https://www.baadnyt.dk/nyheder/naar-stenfiskere-bjaerger-baade

  3. avatar Arwed sagt:

    ein Aufrichten mit Hahnepot über alle Klampen am mittleren Rumpf über das Heck wäre vermutlich die bessere Wahl gewesen. Aber das ist vom Schreibtisch aus leicht gesagt… Schade um das schöne Boot. Aber die Versicherung wird’s schon richten. Wichtig ist immer, dass niemandem etwas passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.