SR Interview: Einblicke in die 49er Olympiakampagne von Erik Heil und Thomas Plößel

"Respekt erarbeiten"

Erik Heil und Thomas Plößel berichten im ausführlichen SR-Interview über die Verschmutzung auf dem Olympiarevier in Rio, das Bootsbau-Praktikum in Neuseeland und die Material-Schlacht im 49er.

Die zurzeit besten deutschen 49er Segler erklären – Vize Europameister 2013 –  wie sie es seit zwölf Jahren miteinander aushalten und wie sie auf dem Weg zur Olympiamedaille 2016 den Spaß an der harten Arbeit behalten.

Sie beschreiben unter anderem, warum man sich schon jetzt bei den internationalen Wettkämpfen den Respekt erarbeiten muss, der einem später an der Startlinie etwas mehr Luft verschafft.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

8 Kommentare zu „SR Interview: Einblicke in die 49er Olympiakampagne von Erik Heil und Thomas Plößel“

  1. avatar SR-Fan sagt:

    Ui, heute sogar extra mit Mikrofon. Man sieht schon, Diggers Schulungsbeiträge fallen auf fruchtbaren Boden 😉

    VG

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 8 Daumen runter 5

  2. avatar horstj sagt:

    Könntet ihr nicht einmal ein gutes Mikrophon besorgen? Selbst ein Konferenzmikro zum auf den Tisch legen macht einen besseren Ton und die Fuchtelei wäre vorbei.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 0

    • avatar SR-Fan sagt:

      Du meinst ein Grenzflächenmikrofon? Ich bezweifle (aus Erfahrung), dass das eine Verbesserung wäre. Allerdings hätten einige Ansteckmikros echten Mehrwert. So könnte man evtl. auch ne eigene Spur pro Sprecher entsprechend besser nachbearbeiten.
      Da brauchts wohl noch ein paar Clubmitglieder (oder einfach einen edlen Spender).

      VG

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 3 Daumen runter 5

  3. avatar horstj sagt:

    p.s. aber gute und direkte Interviews, weiter so!

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 5

  4. avatar Ludwig Kellner sagt:

    Ein förderliches Interview für unsere jungen Segler. Was mir aber aufstieß waren fehlende Fragen zu den Aussagen der Segler über krasse Uneinheitlichkeiten der Einheitsboote. Von wegen 16 Mastvarianten oder von Schwertkästen die bei neuen Booten jetzt engere Schwertschlitze aufweisen. Was ist denn das?

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  5. avatar Holger sagt:

    die schon wieder…

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 9 Daumen runter 6

    • avatar Jollenfutzi sagt:

      wer bist du denn ?
      die Jungs machen es genau richtig – mit Teams aus den Top5 der welt trainieren und zudem eigenen Status in der Weltspitze festigen und Respekt im Feld verschaffen, denn das hilft bei Startposition und engen Situationen im Feld mal

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 6 Daumen runter 6

      • avatar Dünnschiss auf Dickschiff sagt:

        richtig muss es heißen: wer bist du denn, alter! haste wohl in der Aufregung vergessen…

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *