SR Interview: Opti-Vater Thomas Friese – Was Segeln der Jugend bringen kann

"Zeit etwas zurückzugeben"

Der Hamburger Modeunternehmer Thomas Friese spricht über seine Rolle als Opti-Vater, sein Non-Profit-Segelbasis-Projekt mit dem er sozial schwache Kinder zum Segeln bringen will und den America’s Cup.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Hinnerk Stumm

... segelt seit Kindertagen, von Jolle bis Dickschiff. Sein Motto: „Segeln ist letztlich völlig überbewertet!“ Weiteres ...

12 Kommentare zu „SR Interview: Opti-Vater Thomas Friese – Was Segeln der Jugend bringen kann“

  1. avatar Fastnetwinner sagt:

    Schön mal wieder auch was von den (oder einem) alten Recken zu hören. Im Stern gibt es ja hinten die “Was macht eigentlich…”-Seite. Da hätte ich gleich mal ein paar Vorschläge…

  2. avatar Dude(n) sagt:

    Grundsätzlich eine gute Idee eine solche Serie wie sie oben vorgeschlagen wird. Vielleicht sollte man dann aber auf Vollständigkeit der Biographie Wert legen. Herr Friese ist nunmal, und das halte zumindest ich für eine erwähnenswerte Tatsache auch in einer Kurzbiographie, ein von der Sportgerichtsbarkeit verurteilter Betrüger. Das soll nicht von seinen ansonsten erlangten Erfolgen ablenken, ist aber Fakt.

    • avatar Fastnetwinner sagt:

      Klar ist das Fakt. Die Sache ist jedoch allen vollständig bekannt. Wozu dann noch weiter darauf rumschreiben? Es ist ja nicht so, daß das jemand nicht wüsste. Geschummelt haben damals alle, und auch das war allen bekannt. Wenn man damals hinter anderen Boote herfuhr, und selber mit der 3 schon überpowert war, und die anderen unterer der 1 noch aufrecht fuhren wir ein Kirchturm, dann war doch allen klar, wo Bartels den Most holt.

      PS: Und wenn dann nachts alle nach Helgoland oder rund Skagen fahren dann räumt keiner ein bisschen auf, oder;-)

      • avatar RVK sagt:

        die einstellung ist jetzt ein bisschen heikel…

        • avatar Fastnetwinner sagt:

          Ist keine Einstellung, sondern eine Beobachtung.

          Aber mal zurück zum Ausgangs-Thema: Ich finde es klasse, daß Thomas:

          – Eine Olympia-Kampagne 2024 startet
          – Kinder sehr viel Spaß in der durch ihn initiierten I-Punkt-Halle haben
          – Er durchgeknallt ist
          – die besten Segelbomberjacken hatte
          – die coolsten Bands zur Taufe aufspielen ließ (“die Braut haut ins Auge”)
          – der größten Bremsenprüfstand hatte
          – Russell nach Helgoland holte und vieles mehr.

          Was interessieren da ein paar Liter Wasser, wo alle andere Blei genommen haben. Hier zählten Charakter, Spleen und Lebensleistung wohl mehr als die Dummheit von vor 30 Jahren.

          • avatar RVK sagt:

            Ich kannte die Story noch nicht, daher hatte ich den schnell ergoogelten Artikel geposted. Schmälert nicht meine gute Meinung über Herrn Friese, seine seglerische Leistung oder was er jetzt macht. Ich verstehe nur nicht, warum “die schummeln, also schummeln wir auch”, ok ist? Ich hätte zumindest ein “Scheisse gelaufen, sollte man nicht machen und war so nicht ok” von dir erwartet, der ja scheinbar dabei war…

    • avatar Dude sagt:

      …das ist fast 30 Jahre her.
      Worauf willst Du hinaus? Einmal Lügner immer Lügner? Bisschen simpel

  3. avatar Erdmann sagt:

    Eine Verständnisfrage: Zeigt Bild 4 nicht den geschätzten Kollegen Svante Domizlaff auf seinem Kanonenboot?
    Wie hängt das mit Thomas Friese zusammen?
    Tuckert der auch mit einer Pinasse?

    • avatar Stumm sagt:

      Exakt, es ist unser Kollege Domizlaff. Svante hat das Boot ja quasi zusammen mit Georg Nissen gezeichnet und bei Mittelmann bauen lassen. Drei Stück gibt es so far. Und Svante´s alter Segelkollege Thomas (jahrelang zusammen regattiert) hat sich eine davon (IMSILA) als Regattabegleitboot zugelegt. Auf dem Bild fahre ich Thomas´Pinasse gerade mit Svante zum 70-sten von Thomas nach Entenwerder… .

  4. avatar Marc sagt:

    72 und Opti Vater??? Ist das so korrekt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − acht =