Superyacht Cup in San Franciso: Lotse verspätet – Ken Read verpasst Start mit “Athena”

Publikums-Magnet

[media id=1104 width=640 height=360]

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

5 Kommentare zu „Superyacht Cup in San Franciso: Lotse verspätet – Ken Read verpasst Start mit “Athena”“

  1. avatar SR-Fan sagt:

    Da fehlen einem die Worte …

    VG

  2. avatar Holger sagt:

    na da ist Segelfreund Hasso aber cleverer als die Ami´s mit ihren Großkübeln da
    und segelt lieber ab mogen bei der 505er DM am Wannsee mit und hat echten Spaß
    alles live via http://www.vsaw.de
    und heute abend dann dort AC gucken und auf den ETNZ Sieg anstossen um 23.45

    • avatar Stefan sagt:

      …weil Hasso ja auch gar keinen Spass hat 145ft Eimer über eine bahn zu prügeln. 😀

      …aber ich kann schon verstehen, das er lieber auf dem Wannsee segelt, auf einer Veranstaltung die mit SAP gebrandet ist und Veranstaltungen unter der Marke Oracle aus dem Weg geht. Der Schatten über den er da springen müsste ist wahrlich zu groß. 😉

  3. avatar <°((( ~~< sagt:

    Heißt: Sie möchten sich von den tonnenschweren Rieseneimern doch nicht so recht verabschieden, und wenn schon nicht zum Rennsegeln, dann doch wenigstens als Zuschauerplattform: Ohrensessel an Deck, Steward, Champagner, Schnittchen.

    … öhm, ich bin da nicht so der Fachmann: Wenn man einen 90m-Bleitransporter eignet, dann darf man sich wünschen, dass er nicht mehr als 20° krängt? Stand das nicht in der Gebrauchsanweisung? Seite 4.238, gleich unter dem Absatz in Koreanisch: “Legal Disclaimer: Achtung, dies ist ein Segelboot. Es kann vorkommen, dass es manchmal schief fährt.”

  4. sorry, aber … das Ding ist doch einfach nur hässlich !?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.