Szene: Anna-Maria Renken als IMOCA-Teammanagerin – Co-Skipperin bei „Monaco Globe“

Anna gibt Gas

Tolles “Spielzeug”: Die ex “Banque Populaire”, heute “Bureau Vallée” – Siegerin der letzten Vendee Globe © bureau vallée

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

3 Kommentare zu „Szene: Anna-Maria Renken als IMOCA-Teammanagerin – Co-Skipperin bei „Monaco Globe““

  1. avatar Fastnetwinner sagt:

    Und was machen jetzt eigentlich die Burschis vom KYC die AMR dereinst jegliche Qualifikation abgesprochen haben?

  2. avatar breizh sagt:

    Schön zu hören das AMR wieder im Rennen ist.
    Das könnte medial eine interessante Vendée Globe aus deutscher Sicht werden. Da solltest es neben SR auch genug Stories für die deutsche Presse dabei sein. Ich bin gespannt weiteres zu höhren.

    Ein erfolgreiches Rennen dann im Mittelmeer.

    Segeln die mit Neopren-Klamotten? Auf dem “gestylten” Foto sehen die Segelklamotten nämlich wie Neopren Anzüge aus?

  3. avatar Andreas sagt:

    Das war ein Offshore survival at sea seminar in La Trinite dieses Frühjahr. Ist ein Survival Suit von Guy Cotton. Den tragen die natürlich nicht beim Segeln, sondern nur wenn es brenzlig wird !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.