Phantom Katamaran: Abflug im Anzug und kleinen Schwarzen

Cat Walk

Im Anzug und kleinen Schwarzen auf den Kat. Sail Innovation hat den Hugo Boss `Keel Walk´ aufs Kat-Segeln übersetzt. © Sail Innovation

Im Anzug und kleinen Schwarzen auf den Kat. Sail Innovation hat den Hugo Boss `Keel Walk´ aufs Kat-Segeln übersetzt. © Sail Innovations

Eine der jüngsten spannenden Entwicklungen ist die Tendenz, sich mit seinem Boot von der Wasseroberfläche abzuheben. Die Moth Segler mit ihren filigranen Sportgeräten haben es längst geschafft durch bewegliche Klappen am Schwert- und Ruder-Ende, Multihulls gehen einen einfacheren Weg.

Dabei schieben die America’s Cup Konstrukteure die Entwicklung mächtig voran, aber auch auf niedrigerem Niveau geht es weiter. Dabei arbeitet besonders der Deutsche Martin Fischer an vorderster Front. Er entwickelte die Doppel-S-Schwerter für den Great Cup 32 Katamaran, mit dem ab 2013 eine Profi-Rennserie etabliert werden soll, hat aber vorher besonders mit seinem A-Cat “Mayfly” experimentiert.

Das ging bei der WM in Aarhus 2011 noch in die Hose, aber der neue Phantom Katamaran, der den Maße eines F-18 Katamarans angenähert ist,  zeigt schon ein ordentliches Flugverhalten bei den jüngsten Versuchen. Dabei weist auch er L-Flügel-Ruder auf und Doppel-S-Schwerter auf. Martin Fischer, der auch 2010 für BMW Oracle am Mega Tri und dem jüngsten Volvo Ocean Race Sieg mit Groupama beteiligt war, hat für diese Konstruktion ein Patent angemeldet.

Aber der Marketing-Wert der Flugnummer ist den Phantom-Machern von Sail Innovations offenbar noch nicht genug. Sie erfanden die Katamaran Version von Alex Thomsons legendärem Keel Walk. Auch hübsch!

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

17 Kommentare zu „Phantom Katamaran: Abflug im Anzug und kleinen Schwarzen“

  1. avatar jorgo sagt:

    Weiß jemand, ob es sich beim fliegendem Phantom um eine “normale” F 18 Basis oder etwa um eine Carbon-Leichtbauvariante handelt?? Dann nämlich hätte das Ganze mit der Formula 18 Klasse nichts zu tun, denn bei unseren Booten handelt es sich um hochentwickelte (und daher trotzdem sehr schnelle) presigünstige Low-Tech-Boote.
    Die bewährte Grenzmaß-Formel ” F 18″ erlaubt keine teuren Materialien und hat mit 180kg ein relativ hohes Mindestgewicht. Normalerweise fliegen diese Boote nur den Luvrumpf!

    Näheres Info unter http://www.f18kv.de

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  2. avatar Hannes sagt:

    http://www.catsailingnews.com/2012/10/low-flying-phantom.html

    Das kommt hier leider falsch rüber,m Karbonmast und Rümpfe, Top Gennaker, 3m breit usw… bis auf das shape von den Rümpfen ist alles neu.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

    • avatar jorgo sagt:

      Jau, da sieht man das es kein F 18 ist.
      Auf jeden Fall ist es aber ein spannender Kat …. .
      Wäre mal interessant was er kostet?

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      • avatar JU sagt:

        Du kannst diesen interessanten Kat zum Listenpreis von EUR 25.000 incl. MwSt. im Frühjahr bekommen. Ist wahrscheinlich derzeit eines der spannendsten Kat Projekte.

        Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 4

        • avatar jorgo sagt:

          Spannend schon …. aber was will man dann damit machen?
          Eurokat Longdistance, Texel …. das wars dann auch schon. Nach gesegelter Zeit könnte man bei Idealbedingungen vielleicht gewinnen …. berechnet wird es wohl wieder einen Klassenboot (wahrscheinlich F 18) sein. Da die Leistungsdichte immer so hoch, dass die Top-Crews das Optimum rausholen. Macht außerdem auch mehr Spaß in grossen Feldern zu segeln!

          Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

      • avatar Carsten Kemmling sagt:

        stimmt. dann nehme ich den F-18 quatsch mal raus und baue die hier gewonnenen erkenntnisse mal schnell in den artikel ein. 🙂

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

  3. avatar Christian sagt:

    in jeder Hinsicht sexy, dieses Projekt…

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  4. avatar Ketzer sagt:

    Diese Extremkonstruktionen kommen und gehen, olympisch ist ein anderer Katamaran. Wird also ein Nischendasein fristen.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 2

    • avatar Uwe sagt:

      Das seh ich anders.
      Wer kauft denn jetzt noch einen langsamen, nicht-fliegenden Katamaran ? Niemand !

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 0 Daumen runter 12

      • avatar Uwe sagt:

        Man muss die Flugkatamarane schon als Quantensprung begreifen, der die alten Schiffe stark entwertet.

        Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 3 Daumen runter 7

        • avatar Uwe sagt:

          Gäbler hat bereits erklannt, wohin die Reise geht !

          Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 2 Daumen runter 6

        • avatar Ketzer sagt:

          Guckst Du Dir an, was “Quantensprung” bedeutet und Du verstehst, warum ich Dir zustimme…

          Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

        • avatar kingofthespot sagt:

          Sieht immer irgendwie strange aus und eigentlich machen mich diese Flugboote nicht an, aber wenn man dann erstmal von so einem Teil überholt wird, setzen wahrscheinlich doch wieder gewisse Haben-Will-Mechanismen ein…

          Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

      • avatar Marc sagt:

        warum sitzt du dann noch in einem Finn und nicht in einer Moth? Der Finn wird ja nun aussterben, wer kauft schon ein nicht fliegendes Boot…

        Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 3

  5. avatar ewU sagt:

    Opa Uwe, der Nachmittagstee wartet!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

  6. avatar Matt sagt:

    extreme catamaran posing…

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *