Tour de France à la Voile: Cammas, Coville und Kito de Pavant gegen “Iskareen”

Lernen von den Seehelden

Die deutsche “Iskareen” will sich zum dritten Mal rund Frankreich kämpfen. © Iskareen

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

6 Kommentare zu „Tour de France à la Voile: Cammas, Coville und Kito de Pavant gegen “Iskareen”“

  1. avatar jorgo sagt:

    Die Franzosen machen uns vor, wie Segelsport attraktiv und spannend “unters Volk” gebracht wird.
    Super, das ein deutsches Team dabei ist …. viel Glück und Erfolg!

    • avatar Kai sagt:

      Die Franzosen machen vor allem vor, wie man durch ein überteuertes Konzept eine gute Veranstaltung zugrunde und eine solide Werft an den Rand der Insolvenz drängt.

  2. avatar jollenfutzi sagt:

    echtes OneDesign – gleiche Boote – reeller Segelsport auf gutem Niveau
    sehr gut !

  3. avatar Olli sagt:

    Es sei darauf hingewiesen, daß die A35 von Archambault ein anderes Boot ist, als die M34. Das eine ist daß, was X vorgemacht hat, wie man ein nach IRC erfolgreiches Boot baut und mit dem anderen wird Tour de France gefahren. Nur die Werft ist die selbe.

  4. avatar AC sagt:

    schlicht und ergreifend: super

  5. avatar wooling sagt:

    Das ist eine Superveranstaltung. Ich durfte das mal miterleben und ich war begeistert. Iskareen ist mir damals auch schon aufgefallen.

    Ich Deutschland hatte ich aber vorher noch nie etwas davon gehört.

    Also: viel Glück Iskareen.

Schreibe einen Kommentar zu wooling Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.