Transat Jacques Vabre: Thomson und Herrmann auf Abwegen – Foiler-Duell an der Spitze

"Es sieht schrecklich aus"

Das war nix. Der fünfte Tag der Transat Jacques Vabre hat sich für die IMOCAs der weit nach Westen gesegelten Gruppe um Alex Thomson und Boris Herrmann als wenig zielführend im Hinblick auf eine gute Platzierung erwiesen.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „Transat Jacques Vabre: Thomson und Herrmann auf Abwegen – Foiler-Duell an der Spitze“

  1. avatar leserleser sagt:

    Herrmann hat sich das selbst zuzuschreiben nach seinem komplett überflüüssigen meduen-bohei – finde ich jdnfls

  2. avatar PL_paddy sagt:

    ich bin immer noch einigermaßen geplättet wegen der Westroute und das Boris da mitgegangen ist. Selbst anhand bescheidener Wetterinfo hier hat sich mir das nicht erschlossen diese Route zu wählen… das mit dem Segel klingt irgendwie auch nach “british excuse”, aber der Alex Fall out in Doyle war wohl echt…

  3. avatar der segler sagt:

    Alex ist den Trick mit der Westroute schon bei mehreren Rennen gefahren, und das recht erfolgreich. Diesmal ist es komplett in die Hose gegangen. Schade dass Herrmann da mitgegangen ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 16 =