“Varuna”-Video: Jens Kellinghusen setzt Blauwasser-Races in St.Barth fort

Karibik-Glitsch

Caribbean 600 

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

30 Kommentare zu „“Varuna”-Video: Jens Kellinghusen setzt Blauwasser-Races in St.Barth fort“

  1. avatar user sagt:

    Bringt bestimmt spaß da zu segeln. Aber das Video, naja.
    Wenn man die ersten 5sec gesehn hat, kann man ausschalten.
    Die weitere Zeit passiert genau das gleiche. Immer die selber perspektive.

    Lieber nen paar verschiedene Sachen filmen, und dann was schönes zusammen schneiden.
    Aber so kann man sich das auch sparen oder auf 5sec kürzen….

    • avatar Lyr sagt:

      ich finde diese lange Einstellung schon schön.
      dieses Gefühl in die Welle gezogen zu werden, ist cool, als wenn man selbst gleich ins gleiten kommt… mit meinem Bürostuhl 😉

  2. avatar Marcus Mattis sagt:

    Cooler Beat, Vasco…

  3. avatar Stefan Z sagt:

    St Barth ist aber nicht im Pazifik, oder?

  4. avatar Super-Spät-Segler sagt:

    Eine Frage zur Segelstellung:
    Die Fock ist recht dicht, das Groß ist weit auf mit Gegenbauch.
    Ist das nötig, z.B. um eine gewisse Leegierigkeit zu bewirken oder haben die einfach schlecht getrimmt?

    THX!

    • avatar Trigger sagt:

      Kann mir vorstellen, dass die relativ viel Wind haben (immerhin fahren sie bei diesem Kurs ca. 20 Knoten). Vll ist dort etwas zu viel Druck auf dem Ruder und die fahren das Groß etwas offener (um den Druck rauszulassen), trimmen die Jib aber optimal zum Kurs.
      Ist meine These, ob sie stimmt, weiß ich nicht.

      • avatar boatsailing sagt:

        Manchmal ist es auch so, dass die Perspektive täuscht. Konnte das im Sommer (gabs sowas hier in Hamburg etwa mal??;D) öfter feststellen, beim filmen mit der Gopro im Fischaugen/Weitwingelmodus.
        Habe das Video (ca 4 min, Laser2 einhand, Ratzeburger See, eigene Mucke) dann geschnitten, weil ich nicht so schnell war wie die Jungs oben. Sah auch gleich besser aus 😉 Vielleicht auch was für SR?

        http://youtu.be/11Zi9ReAePE

        außerdem ein echt tolles Laser1 Video von sailingshack aus Australien:

        http://youtu.be/8xMOIKkBpzU

  5. avatar 123 sagt:

    Wie warm wird das auf so einem komplett schwarzen Boot eigentlich im Inneren?
    Tags. Wenn die Sonne drauf scheint. In der Karibik.
    Kann man da unter Deck noch schlafen?

    • avatar TBC sagt:

      Das möchtest du wohl gar nicht wissen.

      Wir haben uns den Dampfer letztes Jahr mal angeschaut und waren drauf. Selbst in der normalen deutschen Sonne konnte man dort nur noch mit Schuhen rum laufen und unter Deck war es richtig, richtig warm. Ich glaub, die Jungs haben sich da was für den Hafen organisiert, oder schlafen gar nicht erst drauf.

      Aber, wer schön sein will, muss leiden……(und Ring….5 Euro für die Dumme-Sprüche-Kasse).

  6. avatar armchairadmiral sagt:

    ICH WILL!
    JETZT!
    FÜR LANGE!!!!

  7. avatar coisty sagt:

    Entweder Hochglanz Silber wie Alex Thomson und Luna Rossa oder Matt Grau. Seeehr nette Optik!

  8. avatar Nils sagt:

    Zu viele Schnitte werden kritisiert, lange Sequenzen auch. Ich finde es toll, dass die Jungs von der Varuna uns teilhaben lassen. Es ist echt toll was ihr da veranstaltet! Ich verfolge euch immer neidisch auf dem Tracker. Gern mehr so tolle Bilder!

  9. avatar jollenfutzi sagt:

    Dachte in St.Barths wäre Mindestgröße 100 Fuss…
    als wir dort mal spielen waren war das kleinste Schiff ca. 110 Fuss das war Ghost
    und viele 300 Tonnen Kisten von Perini am Start

  10. avatar user2 sagt:

    #wirhabengoprosundfilmenjedenscheiß
    #hauptsacheteuresbootdieleutemüssendasvideoschongeilfinden

  11. avatar XxX sagt:

    and suckers gone suck (dumm nur das videos drehen nicht in der ergebniss liste gewürdigt wird)

    • avatar maulhheld sagt:

      Fresse du Noob. Fahr du erstmal so nen Kutter mit ner Studentencrew über die Kurse und zeig den ganzen Profi- und Halbprofidurchsetzten Kampagnen wo der Frosch die Locken hat. Denn können wir ja mal sehen, was du so gebacken kriegst. Oder schaff es doch mal selbst auf ein gutes Boot. Wenn du so’n geiler Macker bist, wird Kelle bestimmt Vasco rausschmeißen und dich aufs Vordeck stellen.
      Bendix hat recht: haters gonna hate. Echt mal.

      Jungs, schönes Ding, weitermachen, habt Spaß dabei.

      Ach ja: ein Glück dass Englisch nicht auf der Ergebnis”s”liste gewürdigt wird. Es heißt Suckers gone suck*ing*. Aber ich glaub du meinst was anderes…

      • avatar user sagt:

        Na segelst du auf der Varuna, und bist angebisst weil ihr kritisiert wurdet? 😉
        Ihr seid übrings nicht die einzige deutsche Crew die vorne mitfährt. Also halt mal den Ball flach, so geil wie ihr euch fühlt seid ihr nicht.

        • avatar user sagt:

          * angepisst sollte es natürlich heißen.
          P.S. bewusst provokant gemeint 😉

        • avatar maulhheld sagt:

          Digger, ich kann dir versichern dass ich da nicht mitfahre. Hätte ich auch keinen Bock drauf, aber das liegt nicht daran, dass da zu viel Video gedreht wird, und auch nicht daran, dass die nicht gut genug fahren. Ich kenn aber etliche von den Jungs an Bord und kann dir glaubhaft versichern, dass die durchaus wissen, wo bei nem Segelboot vorne und hinten ist.
          Was ich aber nicht abkann ist, wenn irgendwelche Sprallos meinen, sie müssten aus dem heimischen Sessel dumm rumschwallern. Das betrifft durchaus nicht nur die Varuna.
          Wie gesagt, wer besser segelt kann auch gerne mal sagen was auf nem anderen Boot scheiße gelaufen ist. Aber wenn hier die versammelte Congerseglerschaft meint, das Maul aufreissen zu müssen, müsst ihr euch nicht wundern, wenn es hier in Zukunft nur noch Congervideos zu sehen gibt. Alles andere wird von irgendwelchen Unterqualitfizierten dumm angelabert.
          Wenn du der Meinung bist, dass auf Varuna (oder sonstwo) zu viele Rockstars oder zu dicke Egos oder sonstwas rumfährt, dann kannst du das den Jungs einfach sagen, oder die Klappe halten. Aber hier rumzulabern ist einfach nur arm. Freut euch doch mal, dass es wenigstens noch ein paar deutsche Eigner gibt, die wirklich ambitionierte Projekte auf die Beine stellen. Auch wenn ihr nicht eingeladen seid.
          Auch bewusst provokant gemeint. Smiley krichste auch. 😉

  12. avatar Student sagt:

    Also auf dem Video sind keine Studenten zu sehen…also doch keine reine Amateurstudentencrew, die hier immer für die hinteren Platzierungen herhalten muss?
    Vielleicht solche Formulierungen einfach in Zukunft weglassen, denn dann steht das im Vordergrund, was Varuna nämlich wirklich ist, ein verdammt gut aussehendes und wohl auch schön zu segelndes Schiff.

    • avatar ex-student sagt:

      Geh doch mal auf varunaracing.com, da siehst du dann auch die Studenten. OK, der ein oder andere verbringt mehr Zeit mit Segeln als mit Studieren, aber das ist ne andere Geschichte…
      Und das man mal den Werftchef einlädt, der den Gerät gebaut hat, ist ja wohl keinem Vorzuwerfen. Und dass der Eigner auch nicht mehr studiert, ist wohl unbestritten.

  13. avatar Student sagt:

    @ ex-Student

    Ja, da ist es doch schön erklärt, keine reine Studentencrew, dafür viele ambitionierte und engagierte Leute auf einem schnellen Schiff. Reicht doch völlig als Beschreibung.
    Und wenn´s gut läuft, holt man Silber, sonst halt nicht. Hat aber nix mit Amateur, Student, Supermega- oder Halbprofi zu tun. Deswegen muss man die Amateurstudentenmannschaft nicht ständig als Vehikel benutzen, wenn´s mal nicht so hinhaut. Oder was sonst soll das bezwecken?
    Ist, glaub ich, den meisten nämlich schnurz, wir freuen uns in der hoffentlich bald nicht mehr so tristen Jahreszeit über tolle Bilder und Videos, vor allem dann, wenn´s mal ein deutsches Schiff ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − 5 =