Vendée Globe: Duell in Sichtweite zwischen Gabart und Le Cléac’h; Dick klettert ins Rigg

Im Reich der Albatrosse

Day 41 highlights – Thursday, December 20, 2012 von VendeeGlobeTV

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

4 Kommentare zu „Vendée Globe: Duell in Sichtweite zwischen Gabart und Le Cléac’h; Dick klettert ins Rigg“

  1. avatar Capitan Futuro sagt:

    Ich habe es schon Mal geschrieben: es ist unglaublich! Nach bald viel Wochen immer noch in Sichtweite zu segeln, einfach unglaublich und vor allem auch unglaublich spannend. Obwohl ja nicht sooo viel passiert, jedes Mal, wenn ich ma PC sitze schaue ich zuerst auf den Tracker von Vendeeglobe.

    Im Moment segeln ja B. Stamm und A. Thomson im spitzen Winkel aufeinander zu. Nächstens müssen die wohl die Vortrittsregeln hervor nehmen und das in Mitten im Nirgendwo.

  2. avatar AC73 sagt:

    Cleach vs Gabart – Der eine segelt eine Idee besser und der andere hat einen kleinen Vorteil beim Boot. Wenn es keinen Bruch gibt, könnte diese Parität sogar zu einem Herzschlagfinale führen?

    • avatar Olli sagt:

      ??? Darf man erfahren, wer von beiden denn welcher sei? Segelt Gabart besser oder Le Cléac’h? Welches Boot ist warum besser? Das Segel? Daran liegt es nicht! Vielleicht pusht der Jungspund zu sehr, aber immerhin hat er eine halbe Weltumrundung schneller als jedes Einrumpfboot zuvor hingelegt und der Mast zeigt nach nach oben und der Kiel nach (schräg) unten.

  3. avatar Heini sagt:

    Das Beste ist die Frisur von Jean Le Cam 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × 3 =