Vendée Globe: Deutsch-Französin “Isa” Joschke sticht erneut in See und trifft auf Sam Davies

Gemeinsam heim

Außer Konkurrenz, aber konkurrenzlos cool: Die beiden „kielgeschädigten“ Frauen und Favoritinnen dieser Vendée Globe machen das Beste aus ihrem Havarie-Pech und segeln nebeneinander nach Hause.

Isabelle Joschke ist wieder unterwegs! © MACSF

Nach einem 12-tägigen Pitstop im Hafen von  Salvador de Bahia (Brasilien) stach die Deutsch-Französin Isabelle Joschke heute Morgen wieder in See. Ein schwerer Schaden am Kielihrer MACSF zwang sie am 9.Januar, aussichtsreich unter den Top Ten dieser Vendée Globe platziert, zur Aufgabe. Danach segelte Joschke „wie auf Eiern“ 12 Tage lang, immer den für sie besten Wettersystemen folgend, mit frei pendelndem Kiel Richtung Lateinamerika. 

In Salvadore de Bahia wurde sie von Teamchef Alain Gauthier (Vendée Globe-Sieger 1992) und ihrer Shore Crew empfangen, die sich wiederum sofort an die Reparatur machte. 

Während des Pitstops feierte die Deutsch-Französin ihren 44 Geburtstag © joschke/macsf

Schon kurz nach Isabelles Havarie hatte Vendée Globe-Kollegin und Freundin Samantha Davies prognostiziert, dass frau nach erfolgreicher Reparatur doch gemeinsam nach Hause segeln könne.
Samantha Davies brach das Rennen bereits am Kap der Guten Hoffnung – ebenfalls wegen einem Kielschaden – ab , ließ ihr Boot “initiative Coeur” reparieren und segelt seitdem außer Konkurrenz hinter der Flotte her. 

In Kürze wird Isabelle ihre Freundin Samantha Davies auf Hoher See für die gemeinsame Heimfahrt treffen © initiative coeur/davies

Nun hat das Reparatur-Timing tatsächlich ergeben, dass Samantha just auf Höhe Salvadore de Bahia segelte, als Isabelle erneut die Segel setzte. Nun wollen die beiden „Kiel-Komplizinnen!“  gemeinsam nach Les Sables d’Olonne segeln. 

Isabelle Joschke: „Wir sind am Donnerstag mit dem Team auf See gewesen und haben den Kiel ausgiebig getestet. Ich kann zwar nicht mit 100 Prozent Leistung segeln, werde den Kiel nur zu 50 Prozent anwinkeln können. Aber das wird schon reichen, um mit ordentlich Speed und vor allem sicher nach Hause zu segeln.“

Isabelle und Samantha nebeneinander auf dem Weg zum Vendée Globe-Ziel – außer Konkurrenz, aber konkurrenzlos cool! 

Ob dann beide wieder die S.. rauslassen werden? © initiative coeur

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn − vier =