Vendée Globe: Herrmann rast mit 34 Knoten – 10 Meter hohe Wellen warten am Kap Hoorn

Hauptsache dranbleiben

Die Vendée Globe-Flotte steuert auf Kap Hoorn zu, wo es richtig hart wird.  Die Skipper müssen in den Überlebensmodus umschalten. Boris Herrmann (7.) hat Joschke überholt muss vorerst aber Dutreaux ziehen lassen. 

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „Vendée Globe: Herrmann rast mit 34 Knoten – 10 Meter hohe Wellen warten am Kap Hoorn“

  1. avatar Klaus Freiberg sagt:

    Möchte die Berichte der Segelreporte gerne lesen. Mir gelingt es nicht zum lesen zu öffnen.
    vielleicht habt ihr einen Rat für mich

    Danke und ein frohes neues Jahr
    Klaus Freiberg

  2. avatar PL_abalone.sailing sagt:

    geht nur wenn man sich einloggt.Sonst nur die Ankündigung

  3. avatar Sv. Netineti sagt:

    der macht das super … ist ehrlich, realistisch und eine realistische Selbst Einschätzung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × vier =