Vendée Globe: Thomson schleppt sich ins Ziel – Le Cléac’h kurz vor dem Triumph

"Ich will einfach nur schlafen"

Alex Thomson hat große Probleme, diese Vendée Globe zu beenden. Das Rennen ist gelaufen. Armel Le Cléac’h erreicht die 100 Meilen-Zone vor dem Ziel und wird gegen 18 Uhr in Les Sables d’Olonne erwartet.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „Vendée Globe: Thomson schleppt sich ins Ziel – Le Cléac’h kurz vor dem Triumph“

  1. avatar Martin sagt:

    Ich wünsche allen nach dem Zieleinlauf ein dickes Steak und ein warmes Bett!

  2. avatar baltico sagt:

    Ein toller Kämpfer! Ich drücke ihm für die letzten Meilen beide Daumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei × 3 =