Video Fundstück: Louis Vuitton Cup Finale 2000, das aufregendste Duell der Geschichte

Damals...als es noch spannend war

[media id=999 width=640 height=390]

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

18 Kommentare zu „Video Fundstück: Louis Vuitton Cup Finale 2000, das aufregendste Duell der Geschichte“

  1. avatar stefan sagt:

    Ein Finale! Ein Finale ist immer spannend!

    …in den RR und Halbfinalen war aber genau die selbe Langeweile angesagt wie aktuell. Auch dort war vor den Rennen meist schon klar, wie das Rennen ausgeht. Und spätestens nach der Vorstartphase war das Rennen entschieden.

    Du hast doch früher in Artikel bei der Yacht selber diese Tristesse angeprangert.
    http://www.yacht.de/panorama/news/spritzwasser-muss-her/a2330.html

  2. avatar Einheizer sagt:

    Klasse Video. Das ist noch richtiges Matchrace. Auf solche Manöver wird man beim 34. Cup wohl vergeblich warten.

    • avatar Super-Spät-Segler sagt:

      Was ist daran klasse?

      Füe mich sind das große langsame Schiffe in Zeitlupe. Dennoch Rempeleien und jede Menge zerrissene Segel.

      Nicht mein Sport.

      Ich würde die AC 72er allerdings gerne bei so viel Wind sehen 😉

    • avatar stefan sagt:

      Wo bitte ist da ein “match race” ich sehe nur zwei Teams, die bei viel Wind Probleme haben ihre Yachten zu kontrollieren. Und dabei reihenweise Spinnacker zerlegen.

      Bei viel Wind und solchen Manövern ist Segeln immer dramatisch.

    • avatar stefan sagt:

      …wenn man sich dagegen mal die Rennen in Valencia anschaut, dann schläft man auf jeder Kreuz bei zuschauen ein. Wenn die Yachten 30 min nebeneinander herfahren und man den Taktiker alle 15 sek hört:

      Same speed, little higher
      Same speed
      Little faster, lower
      Same speed
      Same speed, little higher
      Same speed
      Little faster, lower
      Same speed
      Same speed, little higher
      Same speed
      Little faster, lower
      Same speed

      …schnarch

      • avatar Trung sagt:

        Ich finde es gab viele spannende Rennen 2007 in Valencia

        https://www.youtube.com/watch?v=yTbTgv7u54I&list=PL18243F7612669EA3

        Übrigens sind es dieselben Kommentatoren, die jetzt auch in San Francisco sind. Damals gab es halt viel mehr spannendes zu erzählen.

        • avatar stefan sagt:

          Hier ging es um den LVC und die “Spannung” in den Rennen.

          Das der AC spannend ist, ist nichts ungewöhnliches, denn da treffen ja in der Regel die beiden Top-Teams auf einander.

          Und auch dieses mal wird das spannend werden. Denn dazu geht es um zuviel. Bei ETNZ geht es um deren Existenz und bei OR geht es um das Prestige, das man sich nicht in die Riege der Cup-Verlierer einreihen will. Das wird sicherlich noch blutig und auch schmutzig werden.

    • avatar Alex sagt:

      Klar wirste warten. Die AC72 haben keinen Spi zum Zerlegen 😉

  3. avatar Ostnordost sagt:

    Hmh – was beweist das Video?
    Eigentlich nur, dass Short Cuts mit Musik keine Spannung erzeugen.

  4. avatar thorsten sagt:

    phantastische bilder..

  5. avatar Skiff Segler sagt:

    Der letzte Cup mit den AC 42 war das Finale NZL gengen SUI (NZL 2) sehr spannend. Im letzten Race ist Alinghi 2 Sekunden früher im Ziel gewesen. Insgesamt ist NZL auch mehr Minuten in Führung gewesen.
    Nun können wir hoffen das die NZL Oracel mit 5:0 in Grund und Boden fährt, dan gibts hoffentlich was intressanteres zum gucken!!

  6. avatar Alex sagt:

    Spannung bis zur letzten Minute:

    kreuzlingen.ch/Sportboot-Cup2011-Film.htm

    Was der Video nicht zeigt, es gab 2 oder 3 Starts aber keinen gewerteten Lauf.

    Also immer etwas vorsichtig mit Shortcut Videos 😉
    Aber nette Bilder sind es schon.

  7. avatar kasi sagt:

    klasse Video.
    wer noch immer die AC72 und die diesjährige lächerliche Veranstaltung favorisiert sollte sich auch mal Videos vom Valencia 2007 z.B (auch schon in der RR!) ansehen. Das war noch Matchrace und ein Genuss zu verfolgen (abgeshen von UITG..). Was da in SF abgeht kann man doch nicht ernsthaft mit den Events von 1995 bis 2007 vergleichen.

  8. avatar Seven sagt:

    Ha,ha …die Sau durch das Dorf gejagt und alle die sich oben verewigt haben sind munter aufgesprungen…..

  9. avatar Finnbollo sagt:

    So da Staunt Ihr Unkenrufer jetzt aber, der AC 2013 ist spannender als alles was Ihr bisher gesehen habt, auch ohne Magnum al Steuermann 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Finnbollo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.