Video: Timelapse von der Vermessung eines Fantastica-Finn bei der Werft Devoti/Polen

Passt doch!

Reichlich Personal ist nötig, wenn ein Fantastica artgerecht vermessen werden soll. Sechzig Sekunden millimetergenaue Arbeit.

Auf internationaler Ebene hat sich der „Fantastica“ aus der polnischen Werft Devoti als Nonplusultra der Finn-Klasse durchgesetzt. Alle Olympischen Medaillengewinner seit 1996 haben Devoti-Finns gesegelt. Weit über 1.000 Boote wurden vom Devoti-Team in den letzten Jahren gefertigt. Doch wer Erfolg hat, wird bekanntlich häufig kontrolliert. Damit auch wirklich alles „mit rechten Dingen“ zugeht… 

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *