Volvo Ocean Race: Abu Dhabi Strukturspezialist Thomas Hahn nennt die Gründe für den Mastbruch

"Verkettung unglücklicher Umstände"

Geknickt. Mast und Crew des Abu Dhabi Teams beim Volvo Ocean Race. © Paul Todd/Volvo Ocean Race

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

8 Kommentare zu „Volvo Ocean Race: Abu Dhabi Strukturspezialist Thomas Hahn nennt die Gründe für den Mastbruch“

  1. avatar Marc sagt:

    Und schon wieder bin ich erstaunt wohin ihr überall Kontakte habt. Mehr so tolle Berichte.

  2. avatar Ole H. sagt:

    Ich schliesse mich Marc an – genau wegen solcher Hintergrundartikel macht SegelReporter Spass. Mehr!

  3. avatar Stumpf sagt:

    Den Hersteller fragen ob er Schuld sei, dann unkommentiert das völlig überraschende “Nein, ich natürlich nicht” abdrucken – das nenne ich einen investigativen Hintergrundbericht!

  4. avatar hey sagt:

    aber wie kann es sein das bei soeinem Projekt ein Beschlag falsch angebaut wird??
    Da werden millionen investiert und dann sowas tss tss tss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.