Russel Coutts spricht sich im Interview für Multihulls aus

„Wir stehen positiv zu Mehrrumpfern“


Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „Russel Coutts spricht sich im Interview für Multihulls aus“

  1. avatar Sportbootjo sagt:

    RC denkt offenbar in langen Zeiträumen. Hatte er nicht mal mit Paul Cayard vor Jahr & Tag einen Multirenncirus mit, was für eine Überraschung: 70 ft Kats geplant?

    Und das ihm, LE und BMW-O ein Cup auf Multis entgegen kommt, ist ja wohl auch keine große Überraschung. Wer wie LE einen fetten 3stelligen Mill. Dollarbetrag in die Entwicklung und Optimierung von Dogzilla gesteckt hat, der hat wohl gegenüber allen anderen AC-Teams (mit Ausnahme von Alinghi)einen solch großen Know-How Vorsprung, dass man sich den Ausgang des 34. AC fast an einem Finger ausrechnen kann, nicht wahr? Was daran fair ist, wird LE aber gestimmt erklären können. Enttäuschend auch die Nichtexistenz von Latino Mascalzone als CoR – Wenn die ihre Aufgabe ernst nehmen würden, dann müssten sie, um das Knowhow der übrigen AC Team nicht vollkommen wertlos zu machen, mit einem Heideneifer für den Mono Werbung und Druck machen. Aber offenkundig begnügen sich die Italiener damit, LE Liebling und Marionette zu sein.

    • avatar Carsten sagt:

      Stimmt. Das mit dem Circuit ist ja schon länger her, aber interessant in dem Zusammenhang. Es wäre sehr enttäuschend wenn sich LE jetzt vom AC-Wiedergewinn leiten lassen würde. Er sollte doch am besten dastehen, wenn er es schafft den Cup zu einem TV-Spektakel zu erheben. Wenn viele Teams glauben, dass sie keine Chance haben, werden sie nicht melden. Und dann wäre LE gescheitert. Wir müssen wohl noch auf Details warten.

Schreibe einen Kommentar zu Carsten Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.