Zweiter Tag der Olympischen Segelregatta mit Auf und Ab in den Laser-Klassen

Buhl klettert auf 6, Weger rutscht auf 8

Licht und Schatten im deutschen Olympiateam vor Enoshima: Laser-Weltmeister Philipp Buhl (2. und 10.) ging auf Tuchfühlung mit dem Podium. Außenseiterin Svenja Weger (21. und 29.) droht sie im Radial zu verlieren.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

4 Kommentare zu „Zweiter Tag der Olympischen Segelregatta mit Auf und Ab in den Laser-Klassen“

  1. avatar Lyr sagt:

    Fährt der Chinese unter Chilenischer Flagge?

    1
    3
  2. avatar klugscheisser sagt:

    😀 drei Chilesen mit dem Kontrabass

    2
    1
  3. avatar besserwisser sagt:

    @Lyr: das ist ja die Luvtonne… wie geschrieben Ist er als Dritter gerundet, der Chilene im Hintergrund ist ja hinter ihm….

    • avatar Lyr sagt:

      ach, auf das Bild habe ich nicht geschaut. Es war nur so, bei der ZDF-Übertragung hat der Moderator die ganze Zeit den Chilenen einen Chinesen genannt. Das wurde hier anscheinend übernommen. China fährt bei den Lasern gar nicht mit. Kann ja mal passieren… nur ein Fun-Fact 😉

Schreibe einen Kommentar zu Lyr Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.