Mini Transat: Die Flotte dümpelt in der Flaute – Akkordeon-Effekt könnte alles neu aufmischen

Nerven behalten!

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,– € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Die Artikel sind frei von Markenartikler-Werbung.
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier
Spenden

4 Kommentare zu „Mini Transat: Die Flotte dümpelt in der Flaute – Akkordeon-Effekt könnte alles neu aufmischen“

  1. avatar Yachtie sagt:

    Sehr schöner Bericht !

    Stehen die Reports von Chris Lükermann auf der FB-seite v. Andreas Deubel vielleicht nur seinen Freunden zur Verfügung ?

    Clarisse hat ihr Boot inzwischen geparkt (0,5 kn) und könnte zumindest vorübergehend auf Platz 4 zurückfallen.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

    • avatar Yachtie sagt:

      Im 20:00 MEZ Report ist es leider schon passiert: Clarisse ist auf Platz 4 zurückgefallen.

      Wenn sie Pech hat, zieht noch ein ganzer Pulk an ihr vorbei, mit etwas Glück kann sie die Etappe aber immer noch gewinnen.

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

      • avatar Yachtie sagt:

        Di, 8:00

        Da die Klassenregeln keine “Wetterkarten-Elektronik” zulassen ist aus der Regatta ein reines Glücksspiel geworden.

        Clarisse Cremer ist unverschuldet auf Rang 10 zurückgefallen, da sie ihren Kurs nicht entsprechend der Wetterlage ausrichten konnte.

        Zuvor hatte sie dank des Wetter-Briefings an Land die optimale Route segeln können.
        Nach 7 o. 8 Tagen ist mangels entsprechender Daten leider kein Wetter-Routing mehr möglich und der Ausgang der Regatta dem Zufall überlassen.

        Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 3

  2. avatar Andreas Borrink sagt:

    Toller Arikel, so geht Sportbericht! Fakten, Fakten, Fakten (frei nach markwort). aber auch Anekdoten und Spekulationen – alles dabei.

    Die augenblicklichen Bedigungen erinnern irgendwie an das Alstersegeln: Das Feld kommt unter Spi von achtern, bildet eine Lücke, in der man schön weiter einparken kann und schon hat man den Blick von achtern auf die nun führenden. Segler’s Maximalfrust, 1000x geübt.

    Das kennt Jörg und solte damit umgehen können. Es bleibt spannend……mein Tipp: er schafft es noch auf Rang 4. Irgendwie.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *