Big Picture: Sportliche Dachlast – V-Jolle auf dem Auto

Anarchischer Zug

Es gibt zwei Fragen, die der Do-it-yourself Eigner alljährlich neu zu lösen hat. Erstens: wie wird das Boot pünktlich zur Saison fertig? Zweitens, wie kommt es ans Wasser?

Dachlast

Vorsicht ist die Mutter der Segelsaison: V-Jolle auf Matratzen und Passat © Privat

Leider ist der Segeln-wollende Heimwerker bereits von Aufgabe eins derart in Anspruch genommen, das er kaum Gelegenheit hat, über Punkt zwei nachzudenken. Es ist eh phänomenal wenn das Boot zur Saison fertig wird. Jedenfalls im Prinzip, also von normaler Nacharbeit abgesehen. Die kann ja auch am Wasser nachgeholt werden.

Der Segler könnte sich im Freundeskreis nach einem annähernd geeigneten, mit einigen Maulschlüsseln, Geduld, Spucke und gezielten Fußtritten anzupassenden Hänger erkundigen. Leider fehlen diese kostbaren Stunden für den entscheidenden Schliff. Außerdem hatte das fragliche Auto keine Anhängerkupplung.

Es halfen: ein Gepäckträger, einige kurz zweckentfremdete Matratzen und zupackende Hände. Delikat: eine V-Jolle ist acht Meter lang und auch deutlich breiter als ein Variant.

Dachlast

Nicht für die Fahrt in den Sommerurlaub, etwa an die Adria empfohlen. V-Jolle auf Variant © privat

Der eingeschaltete Warnblinker und der achtern angebrachte rote Wimpel verraten ein grundsätzlich existentes Interesse am Thema Sicherheit. Auch soll der Transport dank zurückhaltendem Anfahren, defensiver Ansteuerung von Kurven sowie Vermeidung von Autobahn-, Berg- und Gefällestrecken gut gegangen sein. Es wurde alles vermieden, was die Haftreibung zwischen Passat, Matratze und Boot hätte strapazieren können. Diese drei Dinge wurden noch gebraucht.

Wie unschwer am Wagen, einem eckigen und damals bereits in die Jahre gekommenen Passat zu erkennen, liegt der Transport circa drei Jahrzehnte achteraus und ist damit verjährt. Es erscheint aber auch möglich, daß es bei einer sicherheitshalber abgebrochenen Probefahrt blieb. Ich hab’ das nicht näher recherchiert.

„Mein Vater hatte immer schon einen anarchischen Zug“ kommentiert der Informant, dessen Name hier natürlich nicht preisgegeben wird. Ich finde in unserer arschglatten Zeit, wo sich die Meisten meistens ekelhaft dauergrinsend durchkernern, bräuchte es mehr solche Väter. Aber das wäre jetzt ein anderes Thema.

Dachlast

Solche langen Überhänge vorn sieht die Polizei bei Dachtransporten ungern © privat

Dennoch wird allen Do-it-yourselfern in diesen kritischen Wochen, wo dem Segler für Nebensächlichkeiten kaum Zeit bleibt, empfohlen, bezüglich Frage Nr. 2 geeignete Vorkehrungen zu treffen. Den „anarchischen Zug“ sollte Mann sich für interessantere Fronten als die mit der Polizei verwahren.

avatar

Erdmann Braschos

Sein Spezialgebiet umfasst Mega-Yachten, Klassiker, Daysailor und Schärenkreuzer. Mehr über Erdmann findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

9 Kommentare zu „Big Picture: Sportliche Dachlast – V-Jolle auf dem Auto“

  1. avatar Fastnetwinner sagt:

    Ausweislich Bild 2 (auf dem Blankeneser Marktplatz) muss diese V-Jolle ja irgendwo rund um den Süllberg gebaut worden sein. Mitunter mit Blick auf die Elbe? Wer war das nur…?

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

  2. avatar SR-Fan sagt:

    Ist mittlerweile wirklich selten geworden, dass auf solchen Bildern das Kennzeichen noch lesbar ist.

    VG

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 3 Daumen runter 5

  3. avatar Mighty Duck sagt:

    Sieht wie ein Aprilscherz aus. Damals analog per Hand gemacht: Auto ist nie so gefahren oder man hat an einem schrottreifen Auto irgendwas zusätzlich durchs Dach getackert.

    Wenn’s neu ist Photoshop or so.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 0 Daumen runter 11

  4. avatar Yachti sagt:

    Der DDR Trailer… nicht vorhanden (Wartezeit 5 Jahre)… also aufs Dach

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  5. avatar laser1978 sagt:

    Stander auf dem Passat MSCer oder SVAOE?

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  6. avatar Nochnleser sagt:

    80er SUV.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  7. avatar sven sagt:

    aus dem Dachblech könnte man heute ein ganzes Auto stanzen,
    ich hatte das Vergnügen so ein Modell mal zu fahren.
    Das der Transport so gelaufen ist glaube ich sofort.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *