Braschosblog: Neues Dijkstra-Projekt – “Exo”, gestalterischer An- oder Abtörner?

Projekt Glasboot - Aprilscherz?

amorphe Formen am Übergang zwischen Bordwand und Deck: Die “Exo” wird gestalterisch eine Art segelnder Jugendstil. © Dykstra/Claydon Reeves

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Erdmann Braschos

Sein Spezialgebiet umfasst Mega-Yachten, Klassiker, Daysailor und Schärenkreuzer. Mehr über Erdmann findest Du hier.

5 Kommentare zu „Braschosblog: Neues Dijkstra-Projekt – “Exo”, gestalterischer An- oder Abtörner?“

  1. avatar Klaus sagt:

    Schönes Beispiel dafür, dass man sich Geschmack und Kultur mit Geld nicht kaufen kann.

    • avatar SR-Fan sagt:

      Naja, da gibt es aber deutlich schlimmere Beispiele (m. E. auch der Malteser Falcon).

      Grundsätzlich finde ich die Idee mit größeren transparenten Flächen aber gut und zukunftsweisend. Gerade mit dem “elektrischen Blindmechanismus” finde ich das interessant. Mal sehen wie es dann in Natura aussieht. Ich denke, eine Menge Leute hätten Luca Ende der 80er auch für verrückt erklärt und einige Jahre später galt er als Trendsetter.

      VG

  2. avatar hurghamann sagt:

    Über Geschmack lässt sich streiten, über Seetüchtigkeit nicht. Wenn Materialien gefunden werden die im Rumpf die Schlagbelastung eines treibenden Objekts abkönnen, analog zu den normal verbauten Materuialien – why not? ( meins wärs nicht)

  3. avatar Dietmar DL4HAO sagt:

    … und auf keinen Fall die Isoliereigenschaften (nicht elektrisch sondern Wärme/Kälte) vernachlässigen. Da sehen ich nicht klar sondern eher schwarz 🙂

  4. avatar joe2236 sagt:

    endlich mal etwas mut zu neuem – jules verne läßt grüßen

    mir gefällts und wenn das mit den materialien auch hinhaut.

    ich würds kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.