Olympia-Laser: Boot verkauft – Welcher Club erhält die Spende?

SR Leser stimmen ab

Laser Deutschland steht zu seinem Wort, einen vierstelligen Betrag aus dem Verkauf des Olympia-Lasers für eine Jugendabteilung zu spenden. Drei Bewerbungen liegen vor. Die SegelReporter Leser entscheiden.

Laser, Laser Deutschland

Der Olympia-Laser ist vom Hof bei Laser Deutschland gefahren und löst die Spende für eine Jugendabteilung eines Segelclubs aus. © Laser Deutschland

Ursprünglich sollte der Olympiasiegerbesieger-Laser bei SegelReporter unter dem Hammer  kommen. Es gab eine Auktion mit einem Startpreis von 6.000 Euro. Jugendabteilungen von Segelclubs wurden aufgefordert, sich für eine Spende aus dem Verkaufspreis zu bewerben. Das Ergebnis: Kein Gebot und drei Bewerbungen.

Ein paar Wochen später hat Laser Deutschland dennoch einen neuen Eigner für den Olympia-Laser von Simon Grotelüschen gefunden. So steht jetzt ein Spendenbetrag in Höhe von 1.100 Euro jetzt zur Übergabe bereit.

Folgende Segelclubs haben sich bei SegelReporter beworben:

Die Reihenfolge ist gemäß Eingang.
Die Links führen zur Bewerbung.

Blankeneser Segelclub, Hamburg,
mit einem 100 Jahre Jugendabteilung-Gedicht per Email

Remscheider Segelyachtclub, Bevertalsperre,
mit einer Präsentation der Jugendabteilung in Wort und Bild

Westfälischer Yachtclub Delecke, Möhnesee,
mit einem Foto-Potporie der Jugendabteilung

Es sind ganz unterschiedliche Bewerbungen, alle haben ihren Reiz und nur einer kann die Spende erhalten. Die SegelReporter Leser sollen entscheiden. In der rechten Spalte auf SR HOME ist ein Abstimmungs-Monitor eingestellt. Darüber kann bis zum 16.12.2014 22:00 Uhr abgestimmt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Da alle Bewerbungen hier veröffentlicht wurden, erhalten alle drei Clubs 5 kostenfreie Jahresmitgliedschaften im SegelReporter Club.

avatar

Andreas John

Der Mann aus dem Hintergrund. Mehr zu ihm findest Du hier.

27 Kommentare zu „Olympia-Laser: Boot verkauft – Welcher Club erhält die Spende?“

  1. avatar "Geburtstagskind "BSC-Jugend würde sich sehr freuen sagt:

    Liebe Segler,

    unsere Jugendabteilung feiert dieses Jahr 100jähriges Jubiläum. So etwas geht nur, wenn alle immer wieder mit anpacken und auch mal einer “einen Schein reinlegt”. Über Euren Geburtstags-Klick auf unser Old-School-Gedicht würden wir uns mehr als doll freuen!

    LG, Eure BSC-Jugend!

    • avatar Velocity sagt:

      Das Gedicht ist gaaanz weit vorn!

    • avatar Tango sagt:

      Das Boot ist beim BSC, dessen Laser-Gruppe regelmässig auf dem Mühlo trainiert, gut aufgehoben !!

    • avatar Warnschuss sagt:

      Die Aktion ist zu gut, als dass man technische Hilfe in Anspruch nehmen sollte. Leider kommen seit heute Morgen von einem Segelclub im Binnenland im Minuten-Takt Votes aus der gleichen Quelle rein, der hierzu wechselnde IP-Adressen benutzt. Das ist schade! Möge der, der dahinter steckt sich gerne höflich zurückhalten, denn das fällt vermutlich auf den ganzen Verein zurück.

      • avatar Helmut Gülden sagt:

        Hallo,

        ich wäre vorsichtig mit solchen Anschuldigungen. Nur weil man im “Binnenland” wohnt, hat man keinen kleinen Enthusiasmus.

        Außerdem spricht ja wohl die Präsentation des RSCB mehr Fakten aus als ein Gedicht.

        Größe heißt nicht immer Überlegenheit.

        Also: Schön fair bleiben, ok?

      • Zuerst einmal Glückwunsch nach Blankenese.

        Wir haben ein wenig recherchiert: Ein Clubmitglied hat an der Uni Werbung für uns gemacht und die Kommilitonen aufgerufen für uns zu stimmen. Und die sind halt alle über das gleiche Uni-Netzwerk reingegangen. Da war keine technische Hilfe im Spiel. Was war daran verwerflich? Ist es nicht Sinn einer solchen Aktion alle Freunde und Förderer zu aktivieren?
        Hand aufs Herz: Das die Stimmen für den Sieger innerhalb kürzester Zeit die 1.000er Marke geknackt haben? Hier haben doch wohl alle ein wenig gepumpt…

        Und bei allem sportliche Ehrgeiz ist vor diesem Hintergrund der Post gegen den RSCB auf der Homepage des BSC mehr als grenzwertig.

        Jan Oberfranc
        Pressewart RSCB

        • avatar "Geburtstagskind" BSC-Jugend würde sich sehr freuen sagt:

          Hallo Jan,
          sehr geehrter Herr Gülden,
          liebe Mitkommentatoren,

          das war spannend und wir sind dankbar für die Spende und den Wettbewerb darum! Es ist in unserem Verein viel passiert in den letzten 4 Tagen. Das war plötzlich viel mehr als ein Kreativ-Wettbewerb, sondern ein “alle zusammen für den Verein”-Ding. Ihr Remscheider habt uns echt ins Schwitzen gebracht und um 21:55 saßen bei uns 80 (!) Leute inkl. dem Vorstand im Clubhaus und haben zusammen die finale Raketenstufe gezündet. Diese Menschen wären so nicht zusammengekommen, wenn Ihr uns nicht so gejagt hättet und somit sind wir Euch und dem Westfälischer Yachtclub Delecke sehr dankbar dafür. Wollen wir uns nicht einmal hier auf ein Wochenende mit allen drei Jugendabteilungen zum Laser-Segeln treffen? Bei Ebbe nutzen wir unsere Revier dann für eine zünftiges Fussballspiel und beide Wertungen fließen in eine Gesamtwertung ein. Ihr kriegt Post 😉

          Danke nocheinmal an Alle für diese tolle Aktion!

          PS: Ferdi, Andreas, Carsten, Ihr bekommt den Dank separat!

  2. avatar Björn Athmer sagt:

    Das ist ja wohl ein Selbstgänger fü den Blankeneser Segel Club!!!

  3. avatar Piet sagt:

    Hallo,

    Ich möchte gerne einen Segelclub gründen.
    Wir wollen gaanz viel machen und brauchen dafür natürlich ein Boot.

    Also.. Her damit 🙂

    mfg Piet

  4. avatar robin hood sagt:

    Wenns ein verein nötig hat, dann ein “ghettoclub” wie der blankeneser segelclub ;)!

  5. avatar Christian1968 sagt:

    Wow, das Gedicht ist große Klasse, aber der Remscheider Yachtklub hat mich mit den Kids, ja, tatsächlich echt gerührt. Ich muss meine Stimme einfach diesen strahlenden Gesichtern geben,

    Ahoi 🙂

  6. avatar Marc sagt:

    Ganz klar an unsere sympatischen Nachbarn in Wuppertal RSCB

  7. avatar Klaus Schade sagt:

    Den BSC und die Jugendarbeit dort kenne ich. Spitze wie das Gedicht, dahin gehört die Spende.
    Klaus Schade

  8. Die Segelkameraden vom Fan Club des 1.FC Union Berlin “FC Fliegender Koffer” konnten sichwährend ihrer Vereinsfahrt nach Hamburg selbst ein Bild von der tollen Jugendarbeit im BSC machen. Wir würden es begrüßen wenn auch die Spende ihren Weg nach Hamburg finden würde. Eisern Union ElPresidento

  9. avatar GER17 sagt:

    Beim BSC sind nicht nur Blankeneser willkommen. Hier können alle mitmachen um das Segeln und Seemannschaft zu lernen. Ältere Boote werden regelmässig ausgemustert. In diesem Jahr konnten wir den Kids eines Kindergarten eine Freude machen.
    Hierfür muss natürlich Ersatz her und die Spende kommt genau richtig.

    Das die Deadline für die Abstimmung mit dem Termin der gemeinsamen Weihnachtsfeier übereinstimmt ist natürlich reiner Zufall. 🙂

  10. avatar Kermet sagt:

    Auch wenn manches sich ganz amüsant liest und sich nur drei Clubs beworben haben:

    Sollte eine solche Spende nicht an einen Club gehen, der sie wirklich für die Jugendabteilung braucht?
    Vielleicht nochmal überdenken, liebe Segelreporter…

    Just my 2cent

  11. Stellvertretend für die Jugend des RSCB möchte ich mich bei allen Wählern bedanken die unseren kleinen Verein der gerade mal 151 Mitglieder und seit 52 Jahren besteht und seit 46 Jahren Jugendarbeit betreibt gewählt haben – ganz großen Dank!!

    Wollt ihr Euch von unserer Jugend überzeugen? Dann kommt zu der Laser Regatta in NRW ins bergische Land am 30.-31.05.2015 findet der Bergische Regenschirm und Kompass Regatta statt, Faktor 1.15!
    Mit seglerischem Gruß Jürgen Keckr

  12. avatar Rainer Stiefken sagt:

    Auch wenn man an der Küste wohl bessere Reime wüsste.
    So muss ich hier beim sprechen, für die Bever die Lanze brechen.
    Der WYD mit Nixdorf, Helmich, Golombeck die kommen auch ohne die Spende gut weg.
    Und die Kohle nach Blankenese? In den Nobelwohnort, ist wohl auch Käse!
    Ein kleiner Club, mit guter Jugend, dorthin zu spenden wäre ne Tugend.
    Denn an der Bever gibt es weder viel Geld noch großes Wasser,
    aber Jugendarbeit mit Herz, sagt der Verfasser

  13. avatar Manfred sagt:

    Der Mitglieder stärkste Club wird letztendlich die Spende erhalten.
    Trotzdem, Kopf hoch Remscheider! Auch David konnte gegen Goliath gewinnen.
    Vor einer (keinen) Jugendabteilung, die solch eine Präsentation ihrer Arbeit auf die Beine stellt und zudem sportlich so aktiv ist, kann man nur den Hut ziehen. Sie verdient gefördert zu werden.
    Meine Stimme habt ihr.

    • avatar Bavaria sagt:

      Wer den Aufruf auf der Homepage des Blankeneser Segel Clubs an seine Mitglieder liest, erkennt sehr schnell,
      Manfred hat recht!!!!
      Die Abstimmung ist eine Farce.
      Die Mitglieder sollen wörtlich “……… für die BSC-Spende stimmen”
      Ich glaube, das sagt alles.

      • avatar Hanse sagt:

        Und der Westfälische Yachtclub Delecke macht sowas sogar auf FB. Voll gemein 😉 Aber die Abstimmung deshalb als Farce zu werten ist doch etwas weit hergeholt…

  14. avatar Jörg aus w. sagt:

    Bei drei Vereinen mit super Jugendarbeit wäre teilen der Summe nur fair.
    366,- Euro für jeden Verein.

  15. avatar Francesca Hülshörster sagt:

    Vielleicht kann die Blankeneser Jugend die Remscheider Jugend mal nach Blankenese einladen und umgekehrt!

    Die Abstimmungen sind leider nie gerecht, aber vielleicht kann die Remscheider Truppe mit dieser tollen Präsentation noch einen Sponsor finden, denn die ist wirklich klasse!

  16. avatar çüs lan sagt:

    Ey, digga. Was zahlst du? Schwör, wer mehr zahlt kriecht mein Stimme. Ehrlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vierzehn + 12 =