OK-Jolle: Angebot für Neueinsteiger

Doppelstrategie

Seit einigen Jahren bietet die deutsche OK-Klassenvereinigung Neueinsteigern die Möglichkeit, jeweils für eine Saisonhälfte mit dem Boot der KV an Regatten teilzunehmen, um Boot und Klasse kennenzulernen. Das Konzept war bisher sehr erfolgreich, annähernd alle Nutzer des KV-Bootes sind in der Klasse geblieben.

Künftig bietet die Klassenvereinigung der OK-Jollen noch mehr Neueinsteigern die Möglichkeit, an Regatten teilzunehmen. Foto: Robert Deaves / OK KV

Trotz der großen Nachfrage konnten bisher jedes Jahr immer nur zwei Bewerber unsere OK-Jolle nutzen. Es lag also nahe, das Angebot für Neueinsteiger zu erweitern. Ab der Saison 2023 können wir nun mit einem zweiten KV-Boot noch mehr Interessierten einen Einstieg in die Klasse ermöglichen. Auch die neue OK ist komplett regattatauglich und „State of the art“. Beide Schiffe werden für die kommende Saison mit nagelneuen Segeln ausgestattet, selbstverständlich passend zum Carbonmast.

Während wir für das bisherige KV-Schiff bei der Vergabe für ein halbes Jahr bleiben, kann die neue OK für einzelne Regatten während der Saison gebucht werden. Das Schiff wird also nicht fest vergeben, sondern steht interessierten Regattaseglern auf Anfrage zur Verfügung. Standort für das neue Schiff wird Steinhude sein, von dort lässt sich in vielen Fällen auch ein Transport zu den OK-Events organisieren.

Mit dieser neuen „Doppelstrategie“ wollen wir flexibler auf die große Nachfrage nach einem Probesegeln reagieren und noch mehr Interessierten die Möglichkeit geben, OK-Jolle und Klasse kennenzulernen. Beide Boote werden für eine geringe Nutzungsgebühr vergeben. Bewerber können sich ab sofort unter Angabe ihrer bisherigen Segelerfahrung wenden an: obmann@ok-jolle.de

Weitere Informationen finden Interessenten auch auf der Homepage der KV: ok-jolle.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.