Außenbordkameraden: Weiße Haie auch im Mittelmeer – Wiege vor der türkischen Küste?

Der Killer und sein Nachwuchs

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

4 Kommentare zu „Außenbordkameraden: Weiße Haie auch im Mittelmeer – Wiege vor der türkischen Küste?“

  1. avatar Gerd Schneider sagt:

    Hallo, ich habe gerade eure Überschrift “Der Killer und sein Nachwuchs” gelesen!!! Ich bin mir jetzt nicht sicher, aber ich denke ihr meint damit den Mensch und seine Kinder !!! Als Reporter der gut recherchiert, wisst ihr bestimmt, dass der Mensch die Population des Weißen Hai fast schon ausgerottet hat !!! Wieviele Angriffe gibt es denn im Jahr von Weisen Haien?? Und wieviele sind tödlich? Habt ihr bestimmt recherchiert! Ich würde mir wünschen, dass ihr den Menschen erklärt, warum ein Hai angreift und was man wissen muss, das das nicht passiert! Freundliche Grüße, Gerd Schneider

  2. avatar Isabella sagt:

    Möchte mich Herrn Schneider anschließen. Dazu noch erwähnen dass das gesamte Mittelmeer unter Schutz gestellt werden möge. Wünschenswert wäre es, wenn es auch im Mittelmeer so engagierte Forscher wie etwa Mauricio Hoyos Padilla bzw. Marc Marks ect.. gebe und dass bereits Baby-Weiße Haie getagt werden. Weiters sollten Badegäste und andere Touristen geschult werden im, Umgang mit diesen Tieren.

  3. avatar Sercan Karahan sagt:

    Leute alles schön und gut aber ich verstehe das einfach nicht warum man immer nach fragt weshalb es diese Angriffe gibt erstens wenn wir Menschen uns in ihrem Gebiet (Jagdrevier) befinden ist das kein Wunder dass sie uns fressen wollen oder sonst etwas Fleisch ist Fleisch , Blut ist Blut diese Tiere sind Raubtiere genauso wie ein Löwe Manche sind einfach geborene Killer und das ist bei den Tieren ganz normal fressen oder gefressen werden deshalb Leute respektiert diese Raubtiere und kommt damit klar das so Unfälle passieren werden so ist das einfach Mit freundlichen Grüßen

  4. avatar klaus sagt:

    Auch wenn die Wahrscheinlichkeit für eine Haiattacke statistisch gering ist, sollte man auf jeden Fall sehr vorsichtig sein. Auch wenn die Tiere keine Motivation haben Menschen anzugreifen verwechseln sie Surfer und Schwimmer mit Robben. Erkennen sie den Irrtum nicht rechtzeitig, dann kann das für den Menschen schlimm enden. Auch wenn der Hai nur ein einziges Mal zubeißt und dann erkennt, dass diese Beute keine Robbe ist, kann das schon für eine tödliche Verletzung ausreichen. Große Haie, wie weißer Hai, Bullenhai, oder Tigerhai können mit einem Biss ganze Gliedmaßen abtrennen und riesige Wunden reißen.
    Speziell Apnoe-Taucher laufen Gefahr, verwechselt zu werden. Sie sehen nicht nur so aus, wie eine Robbe, sondern verhalten sich auch wie eine. Sie stecken in einem schwarzen Taucheranzug, tauchen zum Meeresboden und atmen beim Auftauchen über Wasser aus. Das kann leicht verwechselt werden.

Schreibe einen Kommentar zu klaus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.